Kartoffel-Kürbis-Feta-Gratin

Geschrieben am 24 Oktober 2008 | 54 Kommentare

Sformato di zucca, patate e feta

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 g Kürbis
  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Fetakäse
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Sahne (oder Milch, für eine leichtere Variante)
  • 2 Eier
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz und Pfeffer

Den Kürbis entkernen, schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in kochendem Salzwasser etwa 7 Minuten garen, nach 4 Minuten den Kürbis hinzugeben. Das Gemüse abgiessen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Thymian waschen, trocknen und fein hacken. Den Knoblauch ebenfalls fein hacken. Die Sahne mit den Eiern verquirlen. Thymian, Knoblauch und Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Fetakäse in Scheiben schneiden. Eine ofenfeste Form leicht einfetten. Abwechselnd Kartoffeln, Kürbis und Feta dachziegelartig in die Form schichten. Die Eiercreme darübergießen. Im Backofen ca.35-40 Minuten backen, bis die Creme gestockt und leicht gebräunt ist.

Sformato di zucca, patate e feta


Quelle: Aufläufe und Gratins, Zabert Sandmann Verlag, S. 16

Kommentare

54 Responses to “Kartoffel-Kürbis-Feta-Gratin”
  1. veronica sagt:

    ciao bello questo sformato di zucca patate e feta molto invitante!
    complimenti per il blog
    baci
    veronica

  2. sciopina sagt:

    mh questa è troppo goduriosa, formaggiosa…mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

  3. frank lee sagt:

    hi there!
    looks great. sadly I don’t speak Herman. is there a translation available?
    thanks and compliments!

  4. Katharina sagt:

    Ciao

    das sieht wirklich sehr lecker aus/klingt super! Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich schwarzer Sesam im Rezept sehr gut machen würde – passt meistens super mit dem Kürbis zusammen. Probiere ich demnächst einmal aus!

    Baci,
    Katharina

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten