Radicchio-Mango-Salat

Geschrieben am 28 März 2010 | 60 Kommentare

Wie nach einem großen Umzug, muss ich mich hier in diesem neuen Zuhause noch eingewöhnen, muss den Dingen den richtigen Platz finden, Wände streichen, Farben für die Stoffe und die Inneneinrichtung suchen. Zunächst gebe ich jedem Zimmer einen anderen Farbanstrich :-). Wie ihr seht, jede Menge zu tun.

Die Küche hat nie geschlossen, trotz meiner Diät. Nennen wir es eher „Umstellung der Ernährung“. Ich esse viele Salate und versuche, so gut es geht Abwechslung ins Essen zu bringen. In der März-Ausgabe von essen & trinken habe ich dieses Radicchio-Rezept entdeckt und musste es sofort ausprobieren. Ganz mein Geschmack. Exotisch, frisch, originell, süßlich-bitter. Und vor allem schön bunt. Das macht gute Laune.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Radicchio di Treviso
  • 1 Mango
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • einige Minzblätter
  • 1 Messerspitze Chiliflocken
  • 1 EL kleine Kapern
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 1 TL grober Senf
  • 1 TL süßer Senf oder Honigsenf
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL natives Olivenöl
  • eine Prise Zucker

Für das Dressing Essig mit den beiden Senfsorten, Salz, Pfeffer, Zucker und Öl mischen. Die abgetropften Kapern und die Chiliflocken untermischen.

Für den Salat Radicchio putzen, waschen, trocken schleudern und die Blätter in Streifen schneiden. Mango schälen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den zarten Teil schräg in Ringe scheiden. Alle Zutaten mischen, die Minzblätter hinzugeben und mit dem Dressing anmachen.

Quelle: essen und trinken, nr. 3/10

Kommentare

60 Responses to “Radicchio-Mango-Salat”
  1. cla sagt:

    qua sonoooooooo!
    bedda beddissima sei, pure questa casa nuova mi piace un sacchissimo :D che bei colori ;)
    c’è sempre un posticino qui per me vero?
    ***
    love
    cla

  2. Nadia sagt:

    Non ho mai provato un’insalata così. E poi io adoro le insalatone colorate e varie come questa, e il tocco della senape deve conferire quel qualcosa in più che mi stuzzica assai!

    Nadia – ALTE FORCHETTE –

  3. Pip sagt:

    Coloratissima ed invitante la tua insalata!
    Mi piace molto il tuo nuovo blog, sottinteso che ti continuerò a seguire!

  4. Basler Dybli sagt:

    Guten Abend Alex. Nachdem ich schon seit langer Zeit als stiller Beobachter deinen Blog (alt und neu) lese, ist es nun einmal an der Zeit, mich für die interessanten Rezepte – in deutscher Sprache – herzlich zu bedanken. Nicht vergessen zu erwähnen ist die hochstehende Qualität der gezeigten Fotoaufnahmenn. Einfach toll. Ich freue mich auf die zukünftigen Blogeinträge. Beste Grüsse aus der Schweiz.

  5. Ancutza sagt:

    Tanti auguri di Buona Pasqua!

  6. isafragola sagt:

    Passo dopo troppo tempo :-) Molto belle la tua casa nuova e non sembri per nulla reduce da un trasloco. Complimenti e auguri in ritardo

  7. mominthecity sagt:

    che dispiacere leggere della chiusura del blog cuoche dell’altro mondo! per fortuna tu continui!!!
    l’altra sera ho fatto i tuoi muffin con la feta,ma disgraziatamente mancava l’aglio, non per scelta ma perchè stranamente l’avevo finito. E hai proprio ragione: l’aglio ci vuole!!! a prestissimo e in bocca al lupo

  8. Michelle sagt:

    Passo dopo troppo tempo :-) Molto belle la tua casa nuova e non sembri per nulla reduce da un trasloco. Complimenti e auguri in ritardo

  9. Kafcia sagt:

    E‘ con questo piatto sei riuscita a conquistare un Lui che è conosciuto come “l’uomo che odia le verdure”. Adesso mi metto all’opera e sfrutto il momento finché dura:). Buon weekend

  10. giulia sagt:

    buonissima…l ho provata, ma al posto di capperi e cipolla un paio di uova…gnam! Grazie per lo sharing!

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten