Haferflocken-Apfel-Scones

Geschrieben am 24 September 2011 | 23 Kommentare

Ich unterbreche kurz meinen Urlaubsbericht (es wird noch so einiges folgen), um Euch das Rezept dieser leckeren, herbstlichen Apfel-Scones vorzustellen. Letzte Woche war ich noch im hochsommerlichen Rom, jetzt bin ich schon von Kürbissen, Pilzen und vielen, vielen Äpfeln umgeben. Ich hatte Lust auf etwas Süßes und es musste schnell gehen. Dafür eignen sich die Scones-Rezepte von Cynthia Barcomi am besten: Schnell, gelingsicher, lecker. Diese sind nicht zu süß, die Haferflocken geben eine angenehme Konsistenz und durch die sehr kalte Butter sind die Scones schön leicht und blättrig.

Zutaten für ca. 8-10 Scones

  • 60 ml kalte Milch
  • 1 Ei
  • 1 TL Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
  • 280 g Mehl
  • 100 g Haferflocken
  • 65 g Zucker
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 125 g sehr kalte Butter, klein gewürfelt
  • 1 Apfel, geschält und klein gewürfelt
  • 70 g Korinthen (oder fein gehackte Datteln)

Milch, Ei, Vanillemark und Sirup vermischen. In einer separaten Schüssel Mehl, Haferflocken, Zucker, Backpulver und Salz vermischen. Die kalte butter mit den Fingern in die Mehlmischung einarbeiten, bis grobe Krümeln entstehen. Dabei schnell vorgehen. Dann die Milchmischung zugeben und rühren, bis gerade so ein Teig zusammenkommt. Apfelstücke und Trockenfrüchte zugeben und vorsichtig vermischen. Mit den Händen Scones vom Durchmesser eines Glases und von etwa 2 cm Dicke formen (man kann den Teig auch erst auf einer bemehlten Fläche geben und dann entsprechend ausstechen, aber da der Teig relativ trocken ist, fand ich es mit den Händen leichter). Die Scones auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 18 Minuten backen, bis sie etwas Farbe angenommen haben. 10 Minuten abkühlen lassen.

Leicht verändert nach: Backen, C. Barcomi, Mosaik bei Goldmann

Die Äpfel aus unserem Garten in den Abruzzen

Kommentare

23 Responses to “Haferflocken-Apfel-Scones”
  1. Svet sagt:

    Liebe Alex!

    Dein Blog ist für mich eine wahre Fundgrube! Ich finde jedes Mal etwas genau nach meinem Geschmack :-) Heute wieder!

    Übrigens waren die Schoko-Maronen-Fondants superlecker!!

    Und die Fotos sind eine richtige Augenweide.

    Lieben Gruß,
    Svet

  2. Valeria sagt:

    no! ma nel tuo header c’è il mio simbolo!! ma che bellezza, è proprio il segno che devo provare questa ricetta (i dolci come questi sono proprio quelli che fanno per me!).

  3. fragoliva sagt:

    l’autunno quando arriva, arriva ;-)
    ottima ricetta

  4. brii sagt:

    …e qui non vediamo l’ora che arrivi!!!
    Basta caldo afoso, non se ne può più.
    Voglio addobbare il tavolo e il cancello con foglie gialle, foglie arancioni, foglie marroni e secche.
    Voglio mattine frizzanti con sbuffi che ti escono dalla bocca.
    La brina sulle foglie e tramonti rosso fuoco da brividi.
    :-D
    Questi me li segno, e quando Niki mi monta il forno nuovo (yupeeeee) li provo!
    baciusss
    brii

  5. Cecilia sagt:

    Sembrano buonissimi!!! complimenti!!
    ciao
    Cecilia

  6. Le Rocher sagt:

    Proprio una bella ricetta!

  7. Gaia sagt:

    GLi scones sono ancora nella todo list..
    Non ti preoccupare per le foto delle vacanze.. cerchermo di sopravvivere!!!
    ;-)
    (io non vedo l’ora di vederle!)

  8. twostella sagt:

    Mi viene voglia di mettere sul fuoco l’acqua per il tè :-)

  9. stadtgarten sagt:

    Das klingt superlecker und sieht auch so aus. Das Rezept muss ich mir gleich abspeichern, damit ich es dann zu Hause backen kann. Ich liebe Scones!
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße aus der Provence, Monika

  10. cristina sagt:

    Buona questa versione! qui ci sono ancora 30°, ma non vedo l’ora di immergermi nell’autunno e mangiare mele,zucche e co. :)
    p.s. l’header è adorabile, e w i post vacanzieri!

  11. Ancutza sagt:

    sono qui con la mano alzata però non so se vale siccome amo tutti i dolci:). Buona serata!

  12. Angela sagt:

    Che buoooooni. Finalmente è autunno :)))

  13. lukiz sagt:

    sono buonissimi! fatti ieri per colazione attardata.
    grazie!

  14. Serena sagt:

    „Mi ritrovo circondata da zucche, funghi, melograni e tante, tante mele“. E’bastata questa frase per restituirmi il sorriso. Autunno! Olè!

  15. Alice sagt:

    ma che belli!!
    sono giusto alla ricerca di nuove ricette con i fiocchi d’avena da testare…questa fa proprio al caso mio!! =)

  16. Emanuela sagt:

    Invidio l’atmosfera autunnale che c’è da quelle parti! :) I tuoi scones la rappresentano molto bene! :)

  17. silvia sagt:

    ma le meline col cuore? tu mi stupidisci! e devo recuperare i racconti oltre a una parte importante di me. abracci.sì

  18. Adoro gli scones e questa versione con la mela è da provare assolutamente!

  19. Cla sagt:

    :) sei affascinante dalle grandi alle piccole cose
    :*
    Cla

  20. Anche io sono circondata dalle mele, oltre che dai bambini e poiché adoro, ma proprio adoro gli scones, prenderò mele e bambini e tutti insieme faremo una montagna di scones! Tanto qui a lussemburgo splende il sole, ma non si può proprio dire che si muore di caldo…

  21. donatella sagt:

    il secondo comment, per forza di cose, lo devo lasciare qui: buoni questi scones! caldi e coccolosi, e poi ci sono le mel.. mmm, devono essere fantastici e hanno un aspetto godurioso!

  22. Kristian sagt:

    Hi to every , for the reason that I am actually keen of reading this weblog’s post to be updated on a regular basis.
    It includes good data.

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten