Wallnussherze

Geschrieben am 16 Dezember 2011 | 55 Kommentare

Das sind die letzten Weihnachtsplätzchen für dieses Jahr – und auch der letzte Beitrag. Morgen geht es zürück nach Hause, zur Familie. Ich habe das Gefühl, meine Schwester eine Ewigkeit nicht mehr gesehen zu haben und kann es kaum abwarten, meine Lieben um mich zu haben. In den letzten Wochen und Monaten hatte ich sehr wenig Zeit, mich um das Drumherum des Blogs zu kümmern: Ich habe die Kommentare und die Mails etwas vernachlässigt, das tut mir sehr leid. Ich möchte mich aber an dieser Stelle bei allen treuen Lesern bedanken und Euch von Herzen alles Gute und Liebe wünschen. Verbringt wunderbare Tage mit Euren Lieben. Ich hoffe, auch im neuen Jahr immer wieder etwas zu erzählen und zu fotografieren zu haben, um im Blog weiterhin mit großer Leidenschaft zu schreiben. Macht’s gut :-)

Zutaten für ca. 70 Stück

  • 50 g Walnusskerne
  • 150 g Zucker
  • 170 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 280 g Mehl
  • 60 g Raspelschokolade

Für die Füllung:

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Zucker
  • 150 g Schlagsahne

Nüsse fein hacken. Zucker, Butter und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Ei unterschlagen. Mehl, Raspelschokolade und Nüsse zugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Folie einwickeln und mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 200 °C (Umluft 180°C) vorheizen. Den gekühlten Teig portionsweise zwischen den Lagen eines aufgeschnittenen Gefrierbeutel 3 mm dick ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. 8-10 Minuten goldbraun backen.
Für die Füllung die Schokolade in Stückchen schneiden. Zucker in einem kleinen Topf schmelzen und karamellisieren lassen. Schlagsahne zugießen (Vorsicht, spritzt) und so lange kochen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Heiße Mischung über die Schokolade gießen und rühren. Creme auflösen, bis sie streichfähig ist. Jeweils zwei Plätzchenhälften mit Creme füllen. In einer Blechdose aufbewahren.

Quelle: Beilage der Brigitte 2011

Kommentare

55 Responses to “Wallnussherze”

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten