Husarenkrapferln

Geschrieben am 11 Dezember 2011 | 33 Kommentare

Obwohl sie wirklich ein Klassiker der deutschen Weihnachtstradition sind, hatte ich Husarenkrapferl nie vorher gemacht. Ich finde diese Plätzchen unheimlich dekorativ, vor allem wenn man sie in schöne Papierförmchen in einer Dose aufbewahrt -schön auch als Geschenk. Ich habe mich etwas schwer getan, die Marmelade in die kleinen Mulden zu bekommen, aber mit etwas Geduld geht es auch ohne feiner Spritztülle. Das Problem bei diesen Plätzchen ist, daß man nicht mehr damit aufhören kann. Also genug davon backen! Euch allen einen schönen dritten Advent.

Zutaten für ca. 40 Stück

  • 140 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Zucker
  • 140 g weiche Butter
  • 2 Eigelb (M)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1 Prise Zimt
  • 150 g Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

Mehl, Haselnüsse und Zucker auf die Arbeitsfläche häufen, Butter in Stückchen daraufsetzen, Eigelbe in die Mitte geben und die Gewürze darüberstreuen.
Alle Zutaten mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er zu klebrig sein, noch etwas Mehl unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig in 4 gleich große Rollen formen, diese dann in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Daraus Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Mit einem Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln drücken, die Konfitüre einfüllen (mit einem sehr kleinen Teelöffel oder am besten mit einer dünnen Tülle). Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft 160°C) ca. 15 Minuten backen. Die Plätzchen herausnehmen und noch warm mit Puderzucker bestäuben. Abkühlen lassen, dann zwischen Lagen von Backpapier in fest schließende Dosen verpacken. Sie halten sich 2-3 Wochen.

Quelle: Bald ist Weihnachten, Regine Stroner, Kosmos Verlag

Kommentare

33 Responses to “Husarenkrapferln”
  1. Io questi li adoro, sono proprio una droga!

  2. Erika sagt:

    Non credo potrei resistere a lungo davanti a queste piccole delizie!!
    Ho comprato giusto questa mattina della golosa marmellata ai lamponi artigianale.. quasi quasi ci faccio un pensierino ;)
    Buona domenica
    Erika

  3. Micha sagt:

    Alle Plätzchen mit Marmelade lösen in mir den Zugreif-Reflex aus!

  4. Chiara sagt:

    la foto parla da sola Alex, sono irrimediabilmente irresistibili…..Buona domenica anche a te…

  5. kiarina sagt:

    Che meraviglia questi biscottini! Non li conoscevo…certo che sono infiniti i biscottini delle tradizioni natalizie di altri paesi! Mi piacerebbe scovare un libro che li racchiuda tutti! Un bacio e buona domenica!

  6. Barbara sagt:

    Meraviglia golosissima!

  7. Gaia sagt:

    Alex questi sn uno spettacolo!devo portare un regalo ad un’amica nel prox we e pensavo di are un scatola cn dolcetti misti!mi segno la ricetta e li faccio cosi ho la scusa per assaggiarne anche io qualcuno!!!

  8. carlotta sagt:

    anch’io non li conoscevo! chissà che sapore ha la gelatina di ribes, non l’ho mai assaggiata! sono davvero belli, sicuramente anche buoni! baci

  9. Lory sagt:

    Ecco dopo il tuo sale domani anche i biscotti si si si ;-)))

  10. Manu sagt:

    Die habe ich heute auch wieder gebacken, aber auf die Idee mit den Papierförmchen bin ich noch nicht gekommen. ;D

    LG

  11. Rebecca sagt:

    devono essere davvero buoni! :D proverò a fare anche questi!!!

  12. Kaffeebohne sagt:

    Hallo Alex,
    bei mir ist die Marmelade dann immer so fest geworden und war kaum mehr vorhanden. Jetzt habe ich das Rezept für Glubschaugen entdeckt und da wird die Marmelade nach dem Backen eingefüllt.
    Glubschaugen
    Wenn man die Marmelade im Wasserbad ein bißchen erwärmt, dann läßt sie sich sehr gut mit einem Espressolöffel einfüllen. Spritzbeutel ist nicht so mein Ding.
    Habe heute wieder die leckeren Florentiner Deiner Mutter gebacken.
    Liebe Grüße Katja aka Kaffeebohne.

  13. hennymats sagt:

    Bei uns heissen sie Kulleraugen, mhhhh, lecker, am besten mit Johannisbeergelee aus dem Garten und die Ränder mit gehackten Mandeln bestreut.

    Ich geh dann mal zur Plätzchendose…

    Lg
    Swenja

  14. marina:) sagt:

    da provare Alex! baci

  15. donatella sagt:

    la bontà dei dolci tedeschi.. m, è da troppo tempo che non ne mangio uno! belli questi biscotti, oltre che buonissimi!

  16. L’impasto mi ispira moltissimo, adoro la Linzer, quindi l’aroma di questi dolcetti s’adda provare assolutamente…grazie, sono festivamente deliziosi!! Buon inizio settimana a te ;) Lys

  17. Babi sagt:

    Bellissimi,mi ispirano proprio, anche se non credo che durerebbero molto in casa nostra ;) Grazie, Babi

  18. lecker! bin mit Micha einverstanden…einfach Zugreif-Reflex :) eine tolle neue Woche! lg

    Maria

  19. Roberta sagt:

    Caspita: buono a sapersi!! Se si conservano cosi‘ tant sono l’ideale per arrivare a Natale senza stress….da fare assolutamente!! Ciao, buona settimana

  20. lucy sagt:

    iol nome è tutto un programma però devono essere fantastici!!

  21. christian sagt:

    ciao, ma sei Alex di cuochedellaltromondo ? stavo sistemando la vecchia pagina dei blogroll e da cuochedellaltromondo sono arrivato qui….ne è passato di tempo, un saluto :)

  22. Magdi sagt:

    Ich gebe die Marmelade erst nach dem Backen in die Löcher. Für mich sehen sie dann besser aus.

  23. Svet sagt:

    Darf ich eines stehlen? Es sind nämlich meine Lieblingskekse!!

  24. Meraviglia!!! Stasera la mia casa profuma di spezie, ho appena sfornato due teglie di biscotti di frolla speziati, mi godo la lucine dell’albero, bing crosby e una bella tisana. Magari domani repluco con questi tuoi, adoro la linzer e conosco amici che farebbero follie per queste meraviglie!!

  25. Mela sagt:

    Ma mi viene un dubbio: non sono morbidi, vero? Sono biscottosi?

  26. saretta sagt:

    In questo modo non ci si controlla come si può fare(???) daventi ad una torta intera, diabolici!!!!

  27. mamma, che bontà! non sapevo la traduzione del nome, si trovano anche a Lussemburgo! xxx

  28. Emanuela sagt:

    Devono essere molto buoni! bellissimi sicuramente da regalare! A presto!

  29. Nikyna sagt:

    Una delizia per gli occhi e per il palato! ;)

  30. Cettina sagt:

    Hallo liebe Alex,

    die habe ich dieses Jahr auch zum ersten Mal gebacken ;-)
    (Und sind schon wieder fast alle weg :-/ )

  31. Barbara sagt:

    Fatti…finiti! DELIZIOSI!

  32. Chiara sagt:

    Ottimi!!! Ho fatto un po‘ fatica a formare i rotoli da tagliare..la pasta mi si sbriciolava molto…hai qualche consiglio? domani voglio provare a fare i cuori di noci!!

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten


Warning: Illegal offset type in isset or empty in /home/fotoefor/public_html/wp-includes/pomo/translations.php on line 85