Weckmänner aus Quark-Öl-Teig

Geschrieben am 11 November 2012 | 40 Kommentare

Sankt Martin habe ich als Kind in Italien auch gefeiert, in der Deutschen Schule wurde diese Tradition gepflegt und wir waren immer dabei. Laterne basteln und Laternenumzug in der Schule gehörten einfach dazu. Und es gab immer ein riesiges Fest mit vielen Leckereien. Was es allerdings bei uns damals gar nicht gab, waren weder die Martinsgans noch die Weckmänner, die ich erst hier in der Pfalz kennengelernt habe. Auf der Suche nach einem Rezept für Weckmänner bin ich auf den Quark-Öl-Teig gestossen und habe mich für diese schnelle und einfache Variante entschieden. Ich bin hellauf begeistert. Der Teig muss nicht gehen, schmeckt unheimlich saftig und ist in null komma nichts zubereitet. Plastisches Arbeiten war nie meine Stärke, so dass ich die Weckmänner ausgestochen habe und ihnen statt der Pfeiffe einen roten Schal und Lampionblumen statt Laternen verpasst habe.  Für jedes “große Kind” gab es also hier einen Weckmann, mit dem restlichen Teig habe ich Rosinen- und Schokobrötchen für das heutige Frühstück zubereitet. Allerdings waren sie so lecker, dass wir sie gestern gleich verputzt haben!
Habt alle einen schönen Sonntag!

Ingredienti

  • 250 g Magerquark
  • 5 EL Vollmilch
  • 8 EL Sonnelblumenöl
  • 1 Ei
  • 110 g Zucker
  • 1 Vanillestange
  • 1 Prise Salz
  • 450 Mehl
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver (ich habe Weinsteinpulver verwendet)
  • Schokotropfen oder Rosinen
  • 1 Eigelb

Quark, Milch, Öl, Ei, Zucker, Salz und den Mark der Vanilleschote gut verrühren. Mehl und Backpulver hineinsieben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen und die Weckmänner ausstechen (oder mit den Händen formen). Mit Schokotropfen oder Rosinen Augen und Knöpfe anbringen.
Für Rosinen- oder Schokobrötchen ca. 120  g Rosinen oder Schokotropfen in den Teig geben und kleine Teigbällchen formen. Weckmänner oder Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen, mit Eigelb bepinseln und bei 170 °C ca. 15-20 Minuten backen.

Quelle: leicht verändert nach Küchengötter.

Kommentare

40 Responses to “Weckmänner aus Quark-Öl-Teig”
  1. Yummy…che impasto facile..e poi con il cremor tartaro! Ricetta per i cuochini di TLK: sei sempre un tesoro…ricette sempre valide!!…qui a Lux …sole…speriamo che San Martino porti bene…

  2. brii sagt:

    Che fortuna abitare sul lago più bello d’Italia…
    Der Gardasee, dove il Magerquark si trova facilmente.
    :-)
    Buonissima domenica Alex.
    Baciussss

  3. arabafelice sagt:

    Sono un incanto, Alex!

  4. katia sagt:

    splendidi! solo, splendidi. buon s martino Alex!

  5. gaia sagt:

    proprio proprio una meraviglia.
    Tutto!

  6. edith pilaff sagt:

    Troppo belli,e penso anche di poter trovare il quark…
    Grazie per la golosa ricetta (anche l’oca di panbrioche “suona” meravigliosa).
    Buona domenica!

  7. Manu sagt:

    Ich liebe diese Weckmänner. Dazu einen Kaffee oder Kakao… lecker!!

    Deine Bilder sind wieder phänomenal.

    LG

  8. Ma che belli che sono Alex! Sto aspettando quel rotolino di filo bicolore dall’america da un sacco di tempo..:Spero non si sia perso per strada..: tu dove lo acquisti? Se lo prendi online mi daresti il link? Grazieeee

  9. weckfrau sagt:

    mit wie vielen weckmännern darf frau denn bei der teigmenge rechnen?

  10. Alex sagt:

    *Carlotta, grazie! Beati voi che avete un po’ di sole

    *Brii, fortunella :-) Baci a te

    *Arabafelice, Gaia, Katja, mi fa piacere che vi piacciano

    *Edith Pilaff, le ochette sono deliziose, vengono carine anche con la sciarpetta :-)

    *Manu, danke! Bei mir gibt es gerade Adventstee … etwas früh, aber passt gut zur Stimmung

    *Martina, io li ho presi qui: http://www.casa-di-falcone.de/Baender-Kordeln/Kordeln
    Hanno cose carinissime. Spediscono anche in Italia.

    *Weckfrau, da ich Weckmänner und Brötchen aus der Teigmenge gemacht habe, kann ich es nicht genau sagen, aber ich denke, dass sie für 10-12 kleine Weckmänner auf jeden Fall reichen. Meine sind aber wirklich relativ klein.

  11. Micha sagt:

    Ohja, die Weckmänner kenne ich von Sankt Martin auch. Die hat, glaube ich, bereits der Kindergarten ausgeteilt. Ach, was das schön als Kind mit der Laterne und zum Abschluß dann dem Weckmann.

    Letztes Jahr habe ich im Freiburger Raum einen Sankt-Martins-Umzug als Zaungast mitgemacht. Ich mag die Athmosphäre und die Kinderlieder dazu noch immer!

    … viele liebe Grüße

  12. Margherita sagt:

    Mi hai fatto venir volgia di prepararli! Sono bellissimi, sanno di buono e per le foto ecchettelodicoaffare! :D

  13. Glu-fri sagt:

    Alex mi stai facendo sentire l’atmosfera di festa anche qui…che é primavera e non c´é propio nessuno spirito festivo…Un abbraccio riconoscente.
    Simonetta

  14. Cathi sagt:

    jajaja, und die waren “saulecker”, ich war nämlich eins von den großen Kindern, die einen geschenkt bekommen haben :-)

  15. weckfrau sagt:

    vielen dank :)
    sie wurden, leicht modifiziert, soeben nachgebacken. wirklich lecker, und gleich verpackt um sie morgen auch verteilen zu können.
    aus den teigresten sind noch bällchen entstanden, gefüllt mit maronicreme

  16. Vaty sagt:

    Troppo carini!! Sei di una bravura impressionante: quando la tradizione si aggiunge alla passione e da’ vita a tanto talento…
    Vaty

  17. cristina b. sagt:

    quanti ricordi!! anch’io andavo in giro con la lanterna di sankt martin alle elementari ;)))
    le “lanternine” rosse dei tuoi golosissimi omini sono fantastiche!

  18. tenerissimi Alex, tenerissimi!

  19. ciao Alex, giusto ieri sera con una amica ci stavamo organizzando per andare ad un corso di cucina “Biscottini Natalizi”… e ci stavamo domandando: “Ma ci faranno fare gli omini biscottini?”. I tuoi, anche se non sono biscottini, sono carinissimi. E mi mettono l’allegria tipica del periodo natalizio! :)

  20. Simo sagt:

    Alex,sono bellissimi i tuoi Weckmänner! Personalmente li trovo più carini di quelli con la pipetta. Dove hai scovato le formine?

  21. Angela sagt:

    Deliziosi i tuoi omini, ottima la presentazione! Baci e a presto Angela

  22. ficoeuva sagt:

    resto estasiata da questi scatti, che bello, sento che questi omini popoleranno i miei sogni di stanotte!
    baci alex

  23. mariù sagt:

    Non so se guardi ‘Die Sendung mit der Maus’ (io sono ogni domenica mattina alle 11.30 fissa davanti alla tv, cascasse il mondo, per non perdermelo) ma la scorsa domenica hanno fatto vedere come fanno quelli industriali!
    Bacio, bellezza.
    Maria

  24. Barbara sagt:

    Io l’anno scorso li ho fatti con gli occhi e i bottoni con la glassa bianca, un lavoraccio.. Grazie per questa idea !!! :-)
    Il nastrino rosso con cosa lo attacchi??
    Barbara

    • Alex sagt:

      Ciao, il nastrino l’ho incollato semplicemente con un goccio di colla ultrarapida, facendo attenzione a non toccare l’impasto.

      • Barbara sagt:

        Grazie mille Alex!
        Buona giornata!!

        • maria sagt:

          ciao, vorrei farli per natale … sono troppo carinii e soprattuto l’impasto mi attira. mi piacerebbe decorarli appunto… Il nastrino quindi è di carta normalissima e non si mangia vero? attaccandolo con la colla, senza toccare l’impsto, resta quindi non fissato al biscotto….
          grazie mille
          maria

  25. Kamau sagt:

    yammi süße kleine Weckmänner :) Habe auch letztens einen leckeren Weihnachtsstollen gebacken

    http://thekamau.blogspot.de/

  26. erika sagt:

    ogni ricetta che pubblichi sul tuo blog mi fa venire l’acquolina in bocca! Vivo in Austria e apprezzo moltissimo il tuo modo di ‘mescolare’ le ricette italiane a quelle internazionali! weiter so! :)
    Erika

  27. rita sagt:

    ciao :D oggi ho provato la tua ricetta degli omini per San Martino :D sono FAVOLOSIIIIIIII :D e molto facili da fare!!!!! GRAZIE per questa BUONISSIMA ricetta :D un saluto dal salento by rita

  28. Stefano sagt:

    Ciao Alex,
    belli gli omini (e i panini) e belle le foto!
    Avrei una domanda: in Italia le bustine di lievito per dolci si aggirano intorno ai 15-16gr. e una bustina è per 500gr. di farina; vanno bene oppure in Germania il lievito per dolci è diverso, come ad esempio in UK dov’è più ‘allungato’ con amido?
    Grazie,

    Stefano

  29. Nino sagt:

    Oh ja! Li faccio subito, sofort! Danke

  30. Nino sagt:

    Confermo panini fatti e mangiati appena sfornati irresistibili…Wunderbar! grazie ALex

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Hier bin ich auch


    www.flickr.com
    This is a Flickr badge showing public photos from cuoche dell'altromondo. Make your own badge here.
  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten