Herzhafte Rugelach

Geschrieben am 2 Februar 2013 | 18 Kommentare

Seitdem ich dieses Rezept auf dem italienischen Blog von Daniela entdeckt habe, gab es die kleinen herzhaften Hörnchen aus der jüdischen Küche bereits einige Male. Meist findet man sie in der süßen Version mit Schoko- oder Zimtfüllung, ich brauchte allerdings etwas für ein Aperitiv und sie waren und sind immer wieder ein voller Erfolg. Der Teig ist unheimlich einfach zuzubereiten und auszurollen, er muss nur eine Nacht im Kühlschrank ruhen. Ich habe die Hörnchen bereits mit verschiedenen Füllungen ausprobiert: grünem Pesto, rotem Pesto, Olivenpaste, frischen Kräutern. Bei der Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich finde nur, dass die Füllung recht kräftig schmecken sollte. Das nächste Mal werde ich sie mit Marmelade oder Schokocreme ausprobieren. Ich rate Euch, die Hörnchen mit der mittleren Spitze nach unten zu legen, die kann nämlich beim Backen sich „abheben“ und dann sehen die Mini-Croissants nicht mehr so hübsch aus. Und noch ein Ratschlag: Verdoppelt die Menge, die gehen nämlich weg wie nichts :-) Wünsche Euch ein wunderbares Wochenende!

Zutaten für ca. 20 kleine Rugelach

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 150 g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 4 EL Pesto und/oder Olivenpaste
  • 3-4 EL sehr fein gehackte Haselnüsse
  • 1 Ei
Die Butter und den Frischkäse zu einer weichen Creme verrühren. Eine Prise Salz und das Mehl hinzufügen und mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Folie umwickeln und eine Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag den Teig in zwei Hälften teilen. Die erste Hälfte mit dem Nudelholz kreisrund (ca. 24-26 cm Durchmesser) und dünn (ca. 0,5 cm) ausrollen. Den Teig mit dem Pesto oder der Olivenpaste bestreichen, etwas Haselnüsse darüber streuen. Den Teig mit einem scharfen Messer oder mit dem Teigrädchen in 8 oder mehr Tortenstücke schneiden. Die Teigstücke von der breiten Seite zur spitzen wie ein Croissant aufrollen und mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Mit verquirltem Ei bepinseln und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 25-30 Minuten goldbrau backen.

Kommentare

18 Responses to “Herzhafte Rugelach”
  1. flo sagt:

    buoooni e semplici . Grande Alex buon we

  2. Elvira sagt:

    Sono perfetti. E meno male che non hai dimestichezza con il matterello!

    I miei mi hanno lasciato in frigo un Philadelphia, che noi non consumiamo. Poi ti dico se l’avrò fatto finire in cornetti :)

    Baci

    Elvira

  3. Virginia sagt:

    Associazione a delinquere.

  4. francesca sagt:

    sfizziosissimi……
    francesca

  5. michèle sagt:

    oh ja, die teilchen sind wirklich super lecker.

    und so schön in szene gesetzt…

    liebe grüße sendet dir michèle

  6. perfetti e semplicemente… semplici. ti ricordi vero il mio buono proposito del 2013? direi che ce la posso fare. un bacino e buon weekend anche a te!

  7. devono essere deliziosi! non sapevo ci andasse il formaggio spalmabile nell’impasto! buonissimi e poi… che carini!

  8. Arianna sagt:

    Mi ispirano questi piccoli sfizi salati. Certo che anche la versione dolce deve essere buona!

  9. Alex sagt:

    *Flo, sono davvero facili da fare
    *Elvira, diciamo che non vado d’accordo con frolla e mattarello. E non sono neanche ben attrezzata. Ho solo un sottilissimo mattarello indiano per fare il chapati :-)
    *Virginia, eh! ;-)
    *Francesca, già, uno tira l’altro
    *Michèle, vielen Dank. Sie sind wirklich lecker, es bleibt meistens nicht bei einem
    *Serena, siiii che ce la puoi fare :-)
    *Carlotta, ci sono anche altre versioni senza formaggio, ma io mi sono trovata molto bene, davvero semplici
    *Arianna, infatti devo provare al più presto

  10. …uuu..facili a fare anche x le manine dei bimbi di LKW, merci!!

  11. Ma che bella questa ricetta!Adesso sono curiosa di aspettare anche quella dolce!;-) un bacio laura

  12. Die einfachen Dinge sind doch immer die Besten…Rezept ist abgespeichert!

    Liebe Grüsse

  13. Simo sagt:

    Ma se la faccio stasera posso lasciare la pasta in frigo fino a sabato?

  14. colores sagt:

    Lo so, mi ripeto ma le tue foto strepitose!!Ed io qui in ufficio con una voglia matta di cucinare, impastare, informare e come no di mangiare questi cornettini … ma la settimana scorsa mi hanno estratto un dente e finché non passa qualche settimana e mi tolgono i punti sará difficile dare un morso:-(((

  15. tina sagt:

    buonissimi!!!
    grazie di aver condiviso con la ricetta
    :-)

  16. oriana sagt:

    si possono congelare?

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten