Steinpilz-Kartoffelsuppe …. und Winter ade!

Geschrieben am 5 April 2013 | 22 Kommentare

Mit dieser Suppe möchte ich offiziell die Winterrezept-Saison beenden, vielleicht hilft es ja, und dieser nunmehr 5-monatige Winter haut endlich ab.  Wenn ich morgens aus dem Fenster schaue, grüßt mich täglich das Murmeltier. Das gibt’s doch nicht, da tut sich rein gar nichts. Immer noch verlasse ich das Haus mit Schal, dicken Strümpfen und Daunenjacke. Und obwohl die Lust auf frische Frühlingssalate und -gerichte groß ist, tun ein warmer Tee und eine heiße Suppe immer noch ganz gut. Deswegen will ich euch diese feine Suppe aus meinem neuen vegetarischen Kochbuch nicht vorenthalten. Die Autorin ist Bettina Matthaei, von der ich bereits das Buch „Meze ein Genuss“ habe und aus dem ich bereits fast alles schon mal gekocht habe.

Ich mag ihre Art, Zutaten und vor allem Gewürze gekonnt zu kombinieren. Diese Suppe hat mir unheimlich gut geschmeckt, das Topping gibt den Pfiff. Ich habe euch das Originalrezept aufgeschrieben (mit ein paar kleinen Änderungen), wobei ich keine getrockneten Steinpilze verwendet habe, sondern auf Steinpilze, die ich noch tiefgefrohren hatte. Ich habe sie sowohl in der Suppe verwendet als auch im Topping (zusammen mit Champignons). Im Original wird die Suppe zusätzlich mit Vanillepfeffer gewürzt, das habe ich vergessen. Werde ich sicherlich beim nächsten Mal nachholen.
So, und nun Winter ade! Das nächste Rezept wird sicherlich grüner und frischer. Gönnt euch aber noch eine warme Suppe bei der Kälte und verbringt ein schönes Wochenende!

Zutaten für 4 Personen

Suppe:

  • 20 g getrocknete Steinpilze (oder 2-3 frische)
  • 2 Schalotten
  • 1 Möhre
  • 150 g Knollensellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 500 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL brauner Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss, frisch gerieben,
  • 1/2 TL Chili
  • etwas Walnussöl

Topping:

  • 40 g Walnusskerne
  • 125 g frische Champignons
  • 3-4 Stiele Petersilie
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Die getrockneten Steinpilze unter fliessendem Wasser säubern und in 1/4 Liter kochendem Wasser zugedeckt ca. 20 Minuten einweichen lassen.

Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel und Kartoffeln schälen und würfeln. Nur den weißen Teil vom Lauch gut waschen und in Ringe schneiden. Die Steinpilze abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Pilze ausdrücken und klein schneiden.

In einem großen Topf die Schalotten in Öl glasig dünsten. Die Möhren-, Sellerie- und Petersilienwurzelwürfel darin ca. 3 Minuten unter Rühren anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und den Zucker 2 Minuten karamellisieren lassen. Brühe, Pilze, Pilzflüssigkeit hinzugeben, aufkochen lassen und weitere 5 Minuten zugedeckt köcheln. Kartoffeln und Lauch hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln und das Gemüse gar sind. Alles mit dem Pürierstab fein pürieren. Bei Bedarf noch etwas Brühe hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Chili würzen.

Für das Topping: Die Walnusskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, abkühlen lassen und fein hacken. Die Pilze putzen und fein würfeln. Petersilie fein hacken. Schalotte schälen und fein würfeln. Schalotte in Öl glasig dünsten, die Pilze hinzufügen und anbraten, bis die austretende Flüssigkeit verkocht. Salzen, pfeffern, mit den Walnüssen und der Petersilie vermischen. Die Suppe auf Teller verteilen und mit etwas Topping garnieren. Mit ein paar Tropfen Walnussöl betreufeln.

Quelle: Vegetarisch vom Feinsten, B. Matthaei, GU Verlag

Kommentare

22 Responses to “Steinpilz-Kartoffelsuppe …. und Winter ade!”
  1. Arianna sagt:

    Se può consolarti anche qui a Milano fa un freddo cane! Questa primavera non vuole arrivare e io spero che l’autunno almeno durerà un po‘ di più per compensare. ^^
    Buonissima la tua zuppa, ci vuole, ci vuole proprio con questo freddo!!!

  2. Ciao!!
    Mi piace un sacco questa zuppa, l’abbinamento porcini con sedano rapa è davvero ottimo!!
    Foto bellissime e speriamo davvero di poter salutare l’inverno..qui in Italia il maltempo non ci abbandona…:-/
    Buon w.e.! Roberta

  3. mi ricordo le cassette di porcini che vedemmo insieme sulle strade di Roma. nostalgia, per tutto, anche per la primavera che no, non arriva. abbracci alex.

  4. beh…???…speriamo si possa dire bye-bye!!…qui a Lux ancora freddoooo

  5. lisa sagt:

    Ich hab sie auch nachgekocht und war auch begeistert!!!!!!!!!!! Ganz lieben Gruß
    http://lisas-kochfieber.blogspot.co.at/2013/03/vegetarisch-vom-feinsten.html

    • Alex sagt:

      Schmeckt super, nicht wahr? Hast du getrocknete Steinpilze verwendet?
      LG zurück :-)

      • lisa sagt:

        Ja, von meinem Papa. Der ist Förster und hat daher die Exklusivrechte für die Steinpilze. Und da er immer so viel findet, werden sie getrocknet und ich/wir haben eine Freude damit´.

  6. Frau Ziii sagt:

    Ich bin ein großer Suppenfreund. Die hier mag ich sicher aus. Das Foto finde ich auch besonders schön.
    Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii

  7. Ines sagt:

    Ich liebe dieses Kochbuch und habe bereits einige Rezepte verblogt und diese Suppe sieht auch fantastisch aus. LG Ines

    • Alex sagt:

      Die Autorin ist echt eine Garantie, ich liebe ihre Rezepte. Allerdings hab ich aus dem Buch erst diese Suppe nachgekocht, freu mich schon auf die nächsten Rezepte

  8. giulietta sagt:

    uhm…gerigli o gherigli?

  9. Si vedono oggi i primi spiragli di sole, chissà che sia la volta buona…

    Not Only Sugar

  10. Buonissima questa velutata, speriamo che se ne vada anche l’inverno!!

  11. comidademama sagt:

    Anche qui a Trento la primavera si fa desiderare. In ogni caso, la zuppa per me è gradita (tiepida) anche in estate!
    Questa tua, in particolare, avrei voluto averla pronta per ieri sera :)

  12. Micha sagt:

    Ach, sieh mal, das ist mir bisher gar nicht aufgefallen, dass Bettina Matthei auch *Mezze* geschrieben hat. Damit ist sie eindeutig meine Lieblings-Kochbuch-Autorin. Oder wie du schreibst: Diese Frau ist eine Garantie!

    …viele liebe Grüße

  13. Elena O. sagt:

    Con degli ingredienti cosi ,questa zuppa deve essere squisita , a me le zuppe piacciono in tutte le stagione dell’anno ,perciò mi scrivo subito la tua magnifica ricetta. Un abbraccio

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten