Ein Tag auf der Ambiente

Geschrieben am 18 Februar 2015 | 24 Kommentare

Zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei Euch allen für die lieben Worte zu meinem letzten Post bedanken. Ich hätte nicht gedacht, dass ich vielen aus der Seele spreche und es freut mich, wenn auch andere dadurch wieder Lust zu Bloggen bekommen haben. Da bin ich also wieder und möchte Euch erzählen, wo ich war und was ich Schönes gesehen habe.

Samstag war habe ich zum ersten Mal die Messe Ambiente in Frankfurt besucht. Dining, Living und Giving sind die Produktbereiche – also genau mein Ding. Allerdings ist es eine Fachmesse – da kann man so im Kaufrausch sein, geht nicht. Und das war auch gut so :-) Eigentlich war ich gar nicht das erste Mal auf der Ambiente, denn vor circa 20 Jahren habe ich als Messehostess dort gearbeitet. Ich musste für eine Besteckfirma 5 Tage lang in einem kleinem Kabuff (1×3 mm) mit einer anderen Kollegin von morgens bis abends Lachsschnittchen schmieren und Vanilleeis mit heißen Kirschen für die Kunden zubereiten (wer kommt eigentlich auf so eine Idee??). Es war der Horror.

Das Eis brachte jeden Morgen ein Mitarbeiter der Firma aus dem Hotel, in einem riesigen Kühlbehälter aus Eisen und sollte dann den ganzen Tag halten (Ihr könnt Euch vorstellen!). Am dritten Morgen kam der Mitarbeiter ganz aufgelöst zum Stand: Er hatte die „Eisbombe“ in der S-Bahn vergessen und hatte Angst, ein Eisbombenalarm ausgelöst zu haben :-) Jeden Morgen und jeden Abend habe ich den Weg durch die Messe vom Eingang zum Stand und zurück genossen. So viele schöne Dinge – und ich musste arbeiten. Da habe ich mir geschworen, dass ich irgendwann die Messe als Besucher geniessen würde. Vor 20 Jahren bin ich mit Tüten voller Besteck und übrig gebliebenen Lachseiten nach Hause gekommen. Dieses Jahr voller Eindrücke.

Daran möchte ich Euch natürlich teilhaben lassen und fange mit verschiedenen Firmen aus Skandinavien und Holland, viele kannte ich und mag sie schon seit eh und je und andere waren tolle Überraschungen. Die Leute an den Ständen waren alle super nett, auch wenn sie irgendwann verstanden haben, dass ich kein Geschäft habe und keine Großbestellung aufgeben würde. Und sicherlich brauchen diese Firmen nicht meine Werbung. Mich haben diese Stände unheimlich inspiriert.

Die erste Firma, deren Stand mir ins Auge gefallen ist, war Clayre & Eef. Ich habe zu Hause Einiges von ihnen, vor allem für den Garten und für die Küche. Ein romantischer Landhausstil. Mir ist aufgefallen, dass Hühner total in sind. Das freut sicherlich meine Ilse. Ilse geht es übrigens prächtig bei ihrer neuen Familie. Frech wie eh und je, hat sie schon viele Kinder, die genauso frech sind!

Clayr & Eef

Clayr & Eef

Clayr & Eef

Dann konnte die dänische Firma Greengate nicht fehlen. Frische Farben, viele Blumenmotive. Ist für meinen Einrichtungsstil ein bisschen zu verspielt, aber bunte Müslischalen gehen immer.

Greengate

Der Stand, bei dem ich alles, aber wirklich alles hätte kauen können war von Ib Laursen. Das ist genau der Stil, den ich für meine Küche mag. Manchmal fragte man mich „Where is your shop?“ Tja, schön wär’s. Da kriegt man richtig Lust, einen eigenen Laden zu eröffnen und all diese Dinge zu bestellen. Jedenfalls werde ich wahrscheinlich dieses Küchenregal hier unten mit den Keramik- und Glasschubladen bestellen, das passt perfekt in meine Küche. Und vielleicht noch den Eierkorb. Und das Schränkchen. Und die Lampe. Vielleicht auch noch die Krüge …..

Ib Laursen

Ib Laursen

Ib Laursen

Ib Laursen

Die holländische Firma Countryfields kannte ich nicht. Alles sehr romantisch und verspielt. Flakons und kleine Flaschen kann ich ja nicht genug haben. Ich werde meine auch mal mit Kordel oder schönem Spitzenband schmücken.

Countryfields

Countryfields

Und noch ein wunderbarer Stand: Ein ganz netter Mitarbeiter der dänischen Firma Lene Bjerre hat uns ganz nett empfangen und alles erklärt – auch wenn wir nicht unbedingt die Zielgruppe auf der Messe waren. Es gab schon ein paar Situationen auf der Messe, wo ich mich gefühlt habe, als gehöre ich da gar nicht hin (ich trage nur die Wassermelone :-)), aber ich hatte so einen Spaß am gucken, fotografieren, mich inspirieren lassen. Aber zurück zu Lene Bjerre. Ein wunderbarer Stil. Nicht so verspielt, raffiniert und elegant, frisch, echt schön. So kann ich mir den Rest des Hauses vorstellen (und vielleicht eines kleines Gewächshauses, das ich wahrscheinlich nie besitzen werde. Aber Träumen tut einfach gut.

Lene Bjerre

Lene Bjerre

Last but not least in dieser Vorstellung: Bloomingville, auch eine dänische Firma, die mir sehr gefallen hat.

Bloomingville

Bloomingville

Da möchte ich doch diesen netten Spruch auf der Teekanne wieder aufgreifen. Lasst uns gemeinsam einen leckeren Tee trinken und über schöne Dinge reden.

Ich bin fix und fertig nach Hause gekommen, stundenlang durch die Hallen zu laufen ist ganz schön anstrengend. Aber es war beeindruckend und das war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich auf der Ambiente war (hoffentlich nicht erst wieder in 20 Jahren). Vielleicht lasst Ihr Euch auch von diesen Eindrücken inspirieren. Und vielleicht zeige ich Euch in einem zweiten Post noch  Produkte, die mir ganz besonders gefallen haben.

Kommentare

24 Responses to “Ein Tag auf der Ambiente”
  1. Mamma che meraviglia Alex *_____*

  2. Reb no no no no nooo sagt:

    Ciao. stop.
    Non ti parlo più. stop.
    Ti depennissimo dalle amiche. stop.
    Ma solo per qualche ora. stop.
    Vedo di farmi passare la sindrome di Stendhal.

  3. Ulica sagt:

    Ma che belle cose! E che belle fotografie! Insieme a lei sogniamo anche noi! :)

  4. Morena sagt:

    C’è l’imbarazzo della scelta tra tutte quelle meraviglie!

  5. aboutgarden sagt:

    ecco, ora ricominci a farci morire… che meraviglia!!!
    bellissimi reportage
    grazie
    s

  6. Carla sagt:

    Che meravigliosa scoperta il tuo blog!
    Ti leggo con piacere,
    Carla.

  7. Alice sagt:

    Che belle cose! Deve essere stata una meraviglia… Io mi salvo perché ho una casa molto piccola e davvero devo centellinare gli acquisti, ma questo genere shabby-country-vintage o quel che è mi piace moltissimo!
    Buona giornata,
    Alice

  8. Enrica sagt:

    Vorrei vivere lì dentro….

  9. Stefania sagt:

    Super!!! Grazie Alex x aver condiviso questo tour da favola. :o) bacioni

  10. in contemplazione. senza una lira. piena di vorrei ;)

  11. stadtgarten sagt:

    Liebe Alexandra, da warst Du auch am Samstag auf der Ambiente und wir sind uns sicherlich (mehrmals) unerkannt begegnet – denn ich habe weitgehend die gleichen Stände besucht wie Du!:)
    Über Deine schönen Bilder habe ich mich sehr gefreut, denn so konnte ich die tolle Messe mit all ihren verlockenden Produkten noch einmal sehen. Ich hab zwar auch viel fotografiert, aber es sind dann noch mal andere Eindrücke, die Bilder von jemand anderem zu sehen. Ich bin auch froh, dass man nichts kaufen durfte, das wäre sonst gefährlich geworden!!!!
    Ich war im Rahmen der Bloggerlounge dort – mittlerweile kann man sich als Blogger bei Fachmessen als Presse akkreditieren und die Messe Frankfurt unterstützt das ganz toll mit einer Bloggerlounge. Falls Du bei Facebook bist, schau doch mal nach der Gruppe „Bloggerlounge Messe Frankfurt“, dort gibt es immer alle Infos. Ansonsten ist Claudia vom Blog „Il Mondo di Selezione“ dafür Ansprechpartnerin, sie organisiert das immer ganz toll. So müsstest Du nicht wieder 20 Jahre warten, bis Du das nächste Mal hinkommst ;)
    Ich hoffe, dass ich es heute Abend endlich schaffe, auch meinen Bericht von der Ambiente zu posten – es sind so viele Eindrücke zu verarbeiten….
    Aber jetzt schwelge ich erst grad noch mal in Deinen Bildern!
    Liebe Grüße, Monika

    • Alex sagt:

      Liebe Monika,
      ach was, hätten wir das gewusst! Ich habe mich erst vor Ort im Pressezentrum akkreditieren lassen und habe den Messebesuch nicht wirklich gut vorbereitet. Aber wer weiss, nächstes Jahr vielleicht wieder und dann kann man sich ja absprechen.
      Liebe Grüße

  12. Paola sagt:

    Ok.. mi è caduta la mandibola sulla tastiera. Sono una meraviglia queste foto e tutte quelle cose che ci sono lì. Alcune di queste aziende le conosco (e alcune sono in lista desideri per quando avrò una casuccia tutta mia). Di Ib Laursen ho visto delle ciotoline fantastiche e sono lì in lista di attesa come prossimo acquisto. Greengate, non ne parliamo.. la adoro! Le altre non le conosco, ma sono contenta della segnalazione. Me le vado a sbirciare tutte :D

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten