Kale-Chips: Grünkohl als Snack

Geschrieben am 18 Januar 2016 | 16 Kommentare

Gruenkohl

Der Obst- und Gemüsehändler meines Vertrauens bringt manchmal, für hiesige Verhältnisse, so manche Raritäten vom Großmarkt mit: mal Artischocken, mal Cime di rapa oder Catalogna. Er weiss, dass wenn auch kein anderer dieses seltene Gemüse kauft, spätestens ich. Wenn es hingegen Gemüsesorten gibt, die ich noch nicht kenne (z.B. die ganzen Rüben, mit denen ich nicht aufgewachsen bin), dann frage ich ihn und seine Frau, wie man sie zubereitet. Aber die beiden sind nicht wirklich leidenschaftliche Köche und mittlerweile fragen sie eher mich, was ich vorhabe, denn meist kriegen sie von mir „ganz komische“ Antworten. So passierte es auch letzte Woche, als ich die einzige, riesige Grünkohlpflanze mir am Stand ausgesucht habe. Die hätte man als Weihnachtsbaum schmücken können – oder als Sonnenschirm benutzen. Für beides nicht mehr die richtige Zeit ;-)  Grünkohl hatte ich vor vielen Jahren das erste Mal gegessen, mit Pinkel. War nicht so mein Ding. Dann fing man an, überall von „Kale“-Rezepten aus Amerika zu hören. Scheint ja ein Superfood zu sein. Als Salat, im Smoothie, als Beilage oder zu Nudeln. Alle sprechen nur noch von Kale (hier findet Ihr ein paar Ideen mehr). Als ich der Gemüsehändler mich fragte, ob ich die Hälfte der Einwohner zum Essen eingeladen hätte und ich ihm sagte, dass ich Chips aus dem Grünkohl machen würde, hat er mich wahrscheinlich für verrückt erklärt. Weiter »

So hat das Jahr begonnen

Geschrieben am 10 Januar 2016 | 20 Kommentare

1_copertina

Es war ganz schön lange ruhig hier auf dem Blog und aus all den guten Vorsätze, über Weihnachtsplätzchen und Weihnachtsstimmung zu posten, ist auch nichts geworden. Auch weil ich kein einziges Plätzchen gebacken habe und es auch kaum Weihnachtsvorbereitungen gegeben hat. Es tut mir nur leid, Euch hier nicht alle frohe Festtage gewünscht zu haben, sondern nur auf Facebook mit meinem virtuellen Adventskalender.

Weihnachten und Neujahr habe ich ganz im Sinne der Familie und der absoluten Erholung verbracht. Ausgehend von allen Himmelsrichtungen habe wir uns alle in Südtirol getroffen, wo wir eine Wohnung in Natz-Schabs auf dem Apfelhochplateau gemietet hatten. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen und wir hatten eine Wohnung zur Verfügung, die genau unseren Bedürfnissen entsprach. Und das mitten in der Natur. Weiter »

Lemon Crinkle Cookies

Geschrieben am 13 November 2015 | 7 Kommentare

Als ich vor ein paar Wochen das Rezept dieser Cookies auf dem italienischen Blog des Cavoletto entdeckt habe, musste ich sie sofort nachbacken. Ich hatte richtig Lust auf simple, aber dennoch besondere Plätzchen. Seit Jahren nehme ich mir vor, die Chocolate Crinkle Cookies auszuprobieren, aber habe es dann doch immer wieder versäumt (hier sind wir auch nicht wirklich Schokoholics).  Die Kombination Zitrone-Mandel hat mich hingegen sofort angesprochen und ich war neugierig zu sehen, ob dieser Craquelè-Effekt auf den Cookies wirklich so einfach funktioniert (tut es!). Sie sind wirklich hübsch anzusehen. Aber begeistern wird euch sicherlich der feine Zitronengeschmack und die Leichtigkeit, für die das Olivenöl sorgt. Die Konsistenz und der Geschmack haben mich sofort an Plätzchen aus meiner Kindheit erinnert, die meine Verwandten aus den Abruzzen gebacken haben. Und man weiss ja, wenn ein Rezept Kindheitserinnerungen weckt, dann kann es nur ein gelungenes Rezept sein. Ich werde sie bald nachbacken und vielleicht auch ein paar Experimente mit anderen Zitrusfrüchten wagen.   Weiter »

Curry mit Belugalinsen und grünen Bohnen

Geschrieben am 5 November 2015 | 4 Kommentare

Ich habe schon lange kein asiatisch angehauchtes Rezept mehr gepostet, obwohl ich sehr oft ein thailändisches Curry koche! Diesmal gibt es ein rein vegetarisches, gar veganes Thai-Curry mit den leckeren Belugalinsen. Die bleiben schön bissfest und eignen sich zu so einem Gericht hervorragend. Das Rezept ist von einer meiner Lieblings-Kochbuchautorinnen, Bettina Matthaei, die mich auch diesmal nicht enttäuscht hat. Wenn es die grünen Bohnen nicht frisch gibt, dann kann man auch tiefgefrorenen nehmen. Und statt Zucchini kann man im Winter auch mal Wurzelgemüse verwenden oder auch Kürbiswürfel. Passt sicherlich auch gut. Das ist eines dieser Rezepte, die am nächsten Tag noch besser schmecken. Also ruhig etwas mehr davon kochen! Weiter »

Happy Halloween

Geschrieben am 31 Oktober 2015 | 1 Kommentar

Halloween ist wohl die beste Gelegenheit, um Euch die Fotos von meinem Ausflug zur Kürbisausstellung in Ludwigsburg zu zeigen. Ich kann Euch nur wärmstens empfehlen, mindestens einmal die Ausstellung im Schlossgarten zu besichtigen, denn sie wird Groß und Klein begeistern. Dutzende von Kürbissorten kann man dort bewundern, kaufen, probieren oder schnitzen. Für Kinder ein wahres Paradies – mit Spielen, Märchen und Kürbisfiguren. Und ich konnte nicht mehr aufhören zu fotografieren.
Habt ein schönes Wochenende! Weiter »

« neuere Postsältere Posts »
  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten


Warning: Illegal offset type in isset or empty in /home/fotoefor/public_html/wp-includes/pomo/translations.php on line 85