Lavendelfest

Geschrieben am 15 Juli 2015 | 8 Kommentare

Am Sonntag habe ich einen sehr schönen Ausflug an die Weinstrasse gemacht. Eine liebe Freundin hatte mir erzählt, dass in Edenkoben zu ersten Mal das “Lavendelfest” stattfinden sollte und zwar auf dem Gelände einer ehemaligen Klostermühle. Heute steht hier eine Bio-Gärtnerei, die auf Kräuter, Heil- und Duftplanzen, Gemüse und alte Obststorten spezialisiert ist. Ein unglaublich gepflegtes Gelände umgeben von kleinen Lavendelfeldern, mit Gewächshäusern, pittoresken Kräuterterrassen aus Sandsteinmauern, einem einladenden Naturteich. Kräuter wohin das Auge reicht.

Weiter »

Sauerkirschen, die nach Sonne schmecken

Geschrieben am 11 Juli 2015 | 12 Kommentare

Es ist Kirschzeit und ich habe das Glück, im Garten einen schönen Sauerkirschbaum zu haben, der gerade voller Früchte ist. Letztes Jahr war die erste Ernte und ich wusste nicht so recht, was ich mit den vielen Kirschen anfangen sollte. Von einer italienischen Bloggerin,  Lydia, habe ich von den sogenannten “Quarantine” erfahren: die Sauerkirschen werden in Zucker eingelegt und 40 Tage (daher der Name – quaranta heisst nämlich Vierzig) in die Sonne gestellt. Vierzig Tage in den man sich ab und zu um sie kümmert, wie um einen kostbaren Schatz. Man verstellt sie je nach Sonneneinstrahlung, schüttelt sie ab und zu. Und nach 40 Tagen (das gilt allerdings für Süditalien, wo das Rezept her kommt – je nach deutschem Sommer natürlich länger) hat man zuckersüsse sonnengereifte Sauerkirschen, von denen man auch noch nachts träumen wird. Weiter »

Gefüllte Paprikaschoten – von Ottolenghis Mutter

Geschrieben am 22 Juni 2015 | 12 Kommentare

Was hab ich denn im letzten Monat alles gemacht, dass die Zeit so schnell vergangen ist? Arbeit, Gartenmarktbesuche, eine Stippvisite in Zürich bei meiner Nichte, Gartenarbeit (vieeel Gartenarbeit), Essen bei und mit Freunden, die üblichen Termine – da ist ein Monat ganz schnell rum. Jetzt zwingt mich allerdings eine schwere Bronchitis zu Hause zu bleiben und ich finde auf einmal die Zeit, die Bilder der letzten Wochen Revue passieren zu lassen. Der Arzt hat mir verordnet, ganz wenig zu sprechen und ich habe mich daran gehalten. So habe ich mich zu Hause unter der warmen Decke verkrochen, draussen ein nasses und kaltes Wetter wie im Oktober. Und auf einmal ticken die Uhren viel langsameer. Ich habe die Zeit gefunden, Fotos wieder zu ordnen, habe endlich wieder ein Buch gelesen.  Manchmal wehrt sich der Körper von alleine und gibt uns Zeichen, langsamer zu machen. Weiter »

Quinoa mit Frühlingsgemüse

Geschrieben am 22 Mai 2015 | 5 Kommentare

Nehmt alles an grünem und weissem Gemüse, das Ihr gerade parat habt, ab in den Wok, Quinoa rein, fertig. Das wäre eigentlich schon das Rezept. Genaue Mengenangaben kann ich auch nicht geben, habe so etwas von improvvisiert. Ausser dass ca. 100 Gramm Quinoa für circa 3 Portionen gereicht haben. Den hatte ich vorher nach Backungsanleitung gegart und kalt gestellt. Dann habe ich alles mögliche in den Wok geschmissen: Zunächst etwas gehackten Ingwer und Knoblauch in etwas Olivenöl anbrante, dazu ein paar grüne und weisse Spargelstangen (roh und entsprechend geschält), 3-4 Frühlingszwiebeln (geputzt und in Scheiben geschnitten), eine Handvoll frische Spinatblätter (möglichst den jungen Spinat), eine Handvoll grüne Bohnen, die ich vorher gegart hatte, ebenso ein paar gegarte Brokkoliröschen (ich habe immer viel gekochtes Gemüse parat!). Und noch reichlich grob geschnittenen Bärlauch und ein bisschen Zitronenverbene. Ich glaube, das war’s. Wenn das Gemüse gar ist, aber noch schön knackig, den Quinoa untermischen und noch kurz in der Pfanne schwenken. Gut mit Pfeffer und Salz würzen. Das war’s. Weiter »

Gleich zwei Spargelrezepte!

Geschrieben am 7 Mai 2015 | 4 Kommentare

Kaum habe ich sie geschält und gegart, schon sind sie weggeputzt und ich fange von vorne an. Zur Zeit darf Spargel im Haus einfach nicht fehlen, egal ob grüner oder weisser. Heute möchte ich Euch gleich zwei Rezepte mit grünem Spargel ans Herz legen: ein asiatisches Hauptgericht, das meine Nachbarin letztes Jahr in einer Zeitschrift gefunden hat und ich musste es sofort nachkochen. Schmeckt zu Reis sehr gut. Wer es lieber vegetarisch mag, dem kann ich nur den Spargel-Erdbeer-Salat empfehlen. Eigentlich dachte ich, den Salat schon längst gepostet zu haben, aber dem war nicht so. Im Blog findet Ihr noch die Version mit Himbeeren oder die mit Mango. Spargel und süsses Obst ist eine gelungene Kombi! Weiter »

ältere Posts »
  • Es war einmal

  • Archiv

  • Hier bin ich auch


    www.flickr.com
    This is a Flickr badge showing public photos from cuoche dell'altromondo. Make your own badge here.
  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten