„Linsensalat“ mit Passionsfrucht-Vinaigrette

Geschrieben am 6 August 2010 | 32 Kommentare

Den Gedanken, mit Passionsfrüchten eine tolle Torte zuzubereiten, habe ich schon lange aufgegeben – man müsste doch einen Kredit aufnehmen. Diese exotischen Früchte sind wirklich nicht sehr ergiebig. Diesmal habe ich mich aber dazu verleiten lassen, ein paar Exemplare zu kaufen (und hatte das Glück, dass sie nicht ausgetrocknet waren, das ist mir nämlich auch schon oft passiert). Ich denke allerdings, dass ich das nächste Mal auf Maracuiakonzentrat aus dem Reformhaus ausweichen werde. Inspiriert wurde ich wieder von der letzten Ausgabe der Zeitschrift essen&trinken, allerdings habe ich das Originalrezept mit zwei Sorten Linsen, ohne Garnelen, Tomaten, Zucchini und Zuckerschoten doch sehr stark abgewandelt. Die Vinaigrette schmeckt einfach klasse, gibt eine schöne frische, säuerliche Note.

P.S. Begeht nicht denselben Fehler und macht noch etwas Maracuiafruchtfleisch samt Kerne auf den Salat, die Kerne sind zu knackig.

Zutaten für 2 Personen

  • 60 g Linsen (ich habe Belugalinsen verwendet)
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2-3 Römersalatherzen
  • eine halbe Salatgurke
  • 2 Möhren
  • 100 g gegarte Shrimps
  • 3 Maracuia (Passionsfrüchte)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Weißweinessig

Die Linsen mit der Knoblauchzehe und dem Lorbeerblatt in Salzwasser bissfest garen. Die Linsen abtropfen, Knoblauch und Lorbeerblatt entfernen und kalt werden lassen. Die Salatherzen mundgerecht zerzupfen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Gurke und die Möhren schälen und in Scheiben hobeln.

Die Passionsfrüchte quer halbeiren und das Fruchtfleisch herausnehmen. Durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen. Eine Vinaigrette mit dem Saft, etwas Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer rühren. Den Salat, Gurken und Möhren auf ein Teller geben, die Linsen und die Shrimps darüber verteilen und mit der Vinaigrette anmachen.

Stark abgewandelt nach: essen&trinken, Nr. 8/10

Kommentare

32 Responses to “„Linsensalat“ mit Passionsfrucht-Vinaigrette”
  1. genny sagt:

    io ogni tanto mi lascio tentare dalla frutta esotica al banco della verdura, lo ammetto….così anche stando a casa , mi illudo di essere in vacanza ai caraibi!:D

  2. daniela sagt:

    Alex, sei la regina delle insalate di lenticchie. Dopo quella con la marmellata sei il mio riferimento!!

  3. cla sagt:

    tu sei cosciente che le tue foto acchiappano in una maniera a dir poco esagerata?
    si?
    quindi prima sbavi davanti alle immagini e poi leggi il testo e sbavi un’altra volta…
    poi ti risvegli dal trance di essere li con te e devi prendere un panno e asciugare il piano
    ahahahahah
    *
    cla

  4. Jacopo sagt:

    Sono anni che dico che sei la regina delle insalate !!!
    Oggi me lo hai confemato :-D
    Piantiamo un alberello di maracuia in Umbria ? :-D

  5. Onde99 sagt:

    Che cosa superthailandese!!!! Ma solo io mangio diligentemente i semini della maracuja, persuasa del loro benefico effetto depurativo?

  6. Francesca sagt:

    Bellissima!!!!!!!!

  7. MarinaV sagt:

    Bella insalatina, mi piace sempre l’accompagnamento di gamberi e salsa agrodolce!

  8. Milliways sagt:

    Ich bin immer auf der Suche nach Linsen-Rezepten, die nicht in die Kategorie „deftig“ fallen. Ich habe mir das Rezept gleich mal abgespeichert. Ich bin ein riesiger Maracuja-Fan und mag sogar das Knacken ;-).

    Vielen Dank fürs Posten :-).

  9. bin kein Linsenfan, liebe aber deine Fotos – LG Siglinde

  10. Radojka sagt:

    Molto bella l´insalata,non ho ancora asagiato niente con frutta esotica.Solo i gelati e qualche dolce..
    Forse un giorno mi viene la voglia..

  11. Flo sagt:

    Non ho mai mangiato le lenticchie se non a zuppa…questa la proverò sicuramente…Certo la maracuja la dovrò sostituire con qualche altro fruttino..per la verità non ho la fortuna di sapere che sapore abbia :(

  12. Reb sagt:

    Non so mai se mi piaccian più le lenticchie, o i ceci…fatto è che ne mangio sempre a quintalate, e questa insalatina la rifo al più presto! (per la foto che mi incantava, nello scorso post, credo fosse la 6a partendo dal basso- il landscape b/n per intenderci!)

  13. Elvira sagt:

    Splendida la foto della maracuja vuote!!!!

    Io ho qualche problema a mangiare le lenticchie in insalata (per questioni di gusto), anzi, ultimamente il mio stomaco ha proprio problemi con le lenticchie :( stavolta mi godo solo le bellissime foto (qui la maracuja si trova solo in periodo natalizio)

    Buon fine settimana!

  14. mariluna sagt:

    e tanto che non commentavo Alex…avevo perso i tuoi aggiornamenti anche se le tue foto, sempre splendide le sbirciavo su flickr, poi sai, tempo tiranno. Le vacanze mi danno più spazio per far cio‘ che voglio e spesso vago, vago e non concludo niente.
    I frutti esotici sono tra i miei preferiti, li trovo senza problemi e questi frutti della passione mi piacciono tantissimo, ebbene si io c’ho fatto un dolce sparito prima di fotografare magari lo rifaccio al mio ritorno era troppo buono.

    Prepararci una vinaigrette é un’idea geniale, il loro gusto aspro simile al limone é perfetto su qualsiasi insalata, l’idea sarà messa in atto prestissimo, adoro vinaigrettare con i frutti :)
    ….a presto ^^

  15. lamiacucina sagt:

    Linsen mit Passionsfruchtdressing. Das ist der fehlende puzzlestein. Schon lange such ich was, um Passionsfrucht mit Kreuzkümmel zu kombinieren. Danke.

  16. Sophie sagt:

    Phänomenal! Das muss ich unbedingt machen! Habe gestern ein halbes Dutzend Passionsfrüchte für lau erstanden, alle anderen Zutaten sind auch im Haus (wenn das mal kein Zeichen ist!) und die Linsen hüpfen schon ganz aufgeregt in der Tüte auf und ab. Endlich mal wieder ein ungewöhnliches Rezept!

  17. Glu.fri sagt:

    Deliziosa…anche da queste parti la maracuya e‘ in voga e anche qui ci vuole un prestito per comprarla…ma questa insalata e‘ una tentazione troppo forte (si i semi sono proprio duretti..).

  18. wunderbare Kombination! Da werde selbst ich zur Liebhaberin mit/der Passion!
    :)

  19. Fiordilatte sagt:

    ho iniziato ad apprezzare il frutto della passione (non sapevo si chiamasse maracuia! :)) quando sono stata in Svizzera ad aprile…qui da me non si trova facilmente o forse, più probabile, non ci ho mai fatto caso. Però questa vinaigrette!!! Temo che alla prossima spesa finirà nel carrello se lo trovo…

  20. Ciao! Ma ceh particolare questa insalata! Ricchissima di frutta, verdura e pesce, insomma completa! Dal gusto davvero inaspettato, sia certe che il maracuia non passi inosservato eh?!
    baci baci

  21. Rebecca sagt:

    Mmmmh, sehr toller Blog! :-) Komm Dich auch sehr gerne und ganz bald wieder besuchen! :-)
    Ciao und ein wunderschönes Wochenende wünsch ich dir!
    Rebecca

  22. sarah sagt:

    La maracuja la trovo spesso in Svizzera: ogni volta la guardo, la rigiro tra le mani, poi parte il „lacompro-nonlacompro-lacompro-nonlacompro“ di rito, alla fine resta sempre lì.
    Quest’insalata però è davvero splendida: mi sa che la prossima volta la canzoncina finirà con „la compro!“ :D

  23. Erich sagt:

    Linsensalat immer gut, mit Shrimps auch schon gemacht, jedoch ohne Maracuja, tolle Idee.

  24. Magdi sagt:

    Wir lieben Linsen und ich bin um jedes Rezept dankbar!

  25. Was für eine spannende Kombination! Linsen sind hier immer gerne gesehen, hab ich aber schon länger nicht mehr zubereitet.

  26. Ursula sagt:

    Die Linsen sind schon aufgesetzt!
    Ich verwende Maracujasaft-Konzentrat von der Fa. Ponthier (im 1kg Pack bei Obst und Gemüse in der Metro zu bekommen). Die Hälfte oder mehr kann man tiefkühlen und immer wieder schnell nach Bedarf ausfrieren. Damit mache ich viele Desserts – eine Torte wäre auch möglich. Als Deko kann man dann ja 1-2 frische Früchte kaufen.

    Dein Salat gefällt mir wesentlich besser als der in der Zeitschrift!

  27. Fico&uva sagt:

    Era da un po‘ che avevamo per la testa l’idea di un’insalata con le lenticchie… Ed ecco quest’idea deliziosa!!!

  28. Christina sagt:

    Mit diesem Rezept starte ich jetzt in den Urlaub! :-) Das ist eine tolle Kombination. Gute Linsenrezepte sind, finde ich, sowieso rar.

  29. Pippi sagt:

    la parte di „cucina“ con i frutti esotici è una cosa che mi manca ….dovrò rimediare ehheheh
    che foto meravigliose che fai Alex..scusa se te lo ripeto ogni volta ma non posso farne a meno tu sei una dei miei „miti“ qui sul web!
    buona domenica, buone vacanze e spero di vederti presto!!!!!!

  30. Anna sagt:

    Io ogni tanto qualche mango lo tiro su! E se trovassi la papaia verde, dopo averla assaggiata in thailandia, comprerei anche quella. Ogni tanto, ovviamente!
    L’insalata è sicuramente da provare. Ma non ho capito alla fine del frutto cosa hai usato solo il succo??? Non so se conviene molto questo frutto! :D
    Bacioni

  31. duran63 sagt:

    Invitante, me la segno per la prossima estate

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten