Nachgebacken: Maronen-Schoko-Fondants

Geschrieben am 15 Februar 2011 | 35 Kommentare

Es gibt Rezepte, die liest man und man verliebt sich sofort in sie. Und bei Paules Lobeshymnen auf diese putzigen Mini-Fondants konnte ich einfach nicht widerstehen und hatte kurz danach schon die erste Ladung im Ofen. Ich habe gleich die doppelte Menge gebacken und das war sicherlich kein Fehler. Mittlerweile habe ich sie schon mehrmals nachgebacken, denn sie sind einfach nur lecker und zergehen auf der Zunge, so wie Paule es versprochen hatte. Ich muss eh sagen, daß es kaum ein Rezept von Paule gibt, was mich nicht sofort begeistert, sie trifft immer meinen Geschmack und ihre Fotos tun den Rest :-) Also Paule, vielen Dank!

Zutaten für ca. 20 kleine Fondants

  • 150 g Kastanien-Mehl, im Bioladen erhältlich
  • 50 g Weizenmehl
  • 200 g Puderzucker
  • 200 g geschmolzene Butter
  • 4 Eier
  • 200 g Milch
  • 80 g Schokotropfen, zartbitter
  • 1 Prise Salz

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehle und Puderzucker in eine Rührschüssel sieben. Eier trennen. Eiweiss mit Salz steif schlagen.

Eigelbe zur Mehl-Zuckermischung geben und mit dem Handmixer kurz auf mittlerer Stufe verrühren. Butter und Milch hinzufügen und so lange rühren bis ein homogener Teig entsteht. Eischnee in 3-4 Portionen mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Die Schokotropfen in einem halben TL Mehl wenden (Tipp von Zorra, damit die Tropfen nicht absinken) und untermengen.
Teig bis knapp 1 cm unterm Rand in die Förmchen verteilen und je nach Backform ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Die Fondants nicht zu lange backen, damit sie feucht und saftig bleiben.

Nach 5 Minuten aus der Form nehmen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: Paules ki(t)chen / Saveurs, n° 181  fevrier 2011

Kommentare

35 Responses to “Nachgebacken: Maronen-Schoko-Fondants”
  1. Patrizia sagt:

    Alexxx buon giorno…sono buoooonissimi questi per la prima colazione!!! Saveurs regala sempre ricette coccolose ;-)

  2. Christina sagt:

    Also ich muss die jetzt auch mal machen, habe sie bei Paule auch schon bewundert und bei dir sehen sie auch wieder traumhaft aus. „Auf der Zunge zergehen“ ist ja immer so eine „Konditionierungsphrase“, da schrillen die Bloggeralarmglocken und man möchte es sofort nachbacken. ;-)

  3. Mela sagt:

    Mammamia, Alex, hai proprio ragione! Fanno schizzare dalla sedia per provarli… sono a dieta, devo aspettare il momento giusto, ma sono molto accattivanti.

  4. patricia b. sagt:

    Incuriosita da queste piccole e perfette meraviglie arrivo qui e scopro che sono pure facili di realizzare! non resta che provare:)
    Ti abbraccio
    Pat

  5. Virginia sagt:

    Se penso che ho gli ultimi due numeri di Savours sul comodino e non ho ancora avuto modo di sfogliarli…grrr!!

  6. MMM sagt:

    GNAMM! deliziosi!
    buon inizio settimana cara,
    baci
    MMM
    http://www.modemuffins.blogspot.com

  7. Paule sagt:

    Gern geschehen, aber ich hab‘ sie ja auch nur nachgemacht ;-) Freue mich sehr über deine Begeisterung. Diese Fondants bekommen tatsächlich jeden verführt :) und spätestens am Wochenende werde ich wieder eine Ladung backen müssen. LG, Paule

  8. Antonella sagt:

    Una curiosità: ma non c’è proprio il lievito? Perchè mi sarei aspettata quello di birra leggendo „Kugelhupf“, ed invece manca del tutto.

  9. saretta sagt:

    Li vedo già tuffati nella cioccolata calda…vabbè basta me ne vado ;p
    Bacio

  10. Nepitella sagt:

    Ohhhh!!! uno per me? baci

  11. Alex sagt:

    *Pat, non ti dico quanti me ne sono sbafati a colazione!

    *Christina, die Lobeshymnen von Paule waren keineswegs übertrieben, man MUSS sie probieren :-)

    *Mela, ecco, forse non sono proprio adatti alla dieta :-)

    *Patricia, facilissimi e molto veloci. Giusto il tempo di montare gli albumi e sciogliere il burro.

    *Virginia, quanto adoro quella rivista, è un bel po‘ che non torno in Francia per comprarla, ma mi sa che faccio l’abbonamento

    *MMM, grazie!

    *Paule, und die sind so wunderbar schnell zu machen. Ich kann mich jetzt für den „Genre“ Fondants richtig begeistern. Muss weitere Rezepte ausprobieren

    *Antonella, anche io mi sono stupita inizialmente, ma la ricetta non necessita lievito. Si gonfiano benissimo anche così. Kugelhupf si riferisce solo allo stampino usato

    *Saretta, hi hi, della serie esageriamo :-DD

  12. Alex sagt:

    *Nepitella, anche due

  13. Fabio sagt:

    Assolutamente deliziosi!

  14. caris sagt:

    ma che delicatezza! Adoro il connubio castagne cioccolato. In genere però conosco dolcetti in cui la farina bianca supera quella di castagna! In questo coso la consistenza com’è???

  15. kristel sagt:

    Sono semplicemente adorabili e deliziosi!!! :)

  16. Stella sagt:

    Das sieht wirklich verführerisch aus… wird bald mal ausprobiert!

  17. Vero sagt:

    Perfetta, semplice, adorabile ricetta.
    Vero

  18. Rebecca sagt:

    che buoni, davvero! io le castagne di solito le mangio arrostite!:) mi sa che devo allargare i miei orizzonti!
    in più il consiglio per le gocce di cioccolato è moooolto interessante!
    baci!

  19. Enza sagt:

    Tu c’e l’hai con me adesso caccavelliade + ingredientiade che di farina di castagne c’e ne ho ben due chili in freezer

  20. amichecuoche sagt:

    Moooolto carini!!Che dici se provo a farne uno unico e solo grande, grande?:-)

  21. Onde99 sagt:

    Alex, la seconda foto è un sogno innevato, mi ha lasciata senza respiro!

  22. Nadia sagt:

    Farina di castagne: finita, Latte: pochissimo!
    Mi tocca correre subito ai ripari, perchè queste piccole meraviglie le devo assolutamente provare! E poi in giornate uggiose come queste sono proprio quello che ci vuole!

    Nadia – Alte Forchette –

  23. lamelannurca sagt:

    li trovo adorabili!! e poi io adoro i dolci con le castagne…sarà che sono nata in un paesino in mezzo a tanti castagneti :-) complimenti!

  24. Katia sagt:

    Castagne e cioccolato stan benissimo insieme e poi in questo formato mignon hn l’aria di essere deliziosi :) mi piacciono loro e mi piacciono tanto anche le formine! ;)

  25. colores sagt:

    ma che meraviglia, le foto la ricetta i risultati!!! sembrano favolosi!!! sei grande Alex!!! bacione

  26. chiara sagt:

    voglio farti tanti tanti complimenti! il tuo blog è fantastico e, oltre alle ricette sempre buonissime, le foto sono spettacolari! ti seguo sempre!bravissima, continua così!

  27. Sara sagt:

    Ciao, sono una tua lettrice e ti faccio i complimenti per il bellissimo blog. Una domanda: potrebbero andare bene anche gli stampi da muffin? Purtroppo non ho quegli stampini bellissimi che hai usato tu… Grazie mille! Ciao – Sara

  28. Lisa sagt:

    mamma mia che meraviglia! amo le castagne e ho provato anche io a fare un tortino… ma avessi trovato questi prima! me li segno! ciao! ;-)

  29. Marlene sagt:

    Hatte mir die Tage Kastanienmehl gekauft und bei der Suche nach einem süßen Rezept habe ich deine kleinen Küchlein entdeckt.
    Hab je zu Hälfte Kastanien- und Weizenmehl genommen, mag das lieber, wenn nicht zu viel Kastanienmehl im Teig ist. Meine Küchlein schmecken auch lecker und dank des Tipps mit dem Mehl sind die Schokostückchen auch schön verteilt :)
    Danke für´s Rezept :)

  30. Sabina sagt:

    fatti! ma cevo gia‘ rifarli, sono piaciuti molto (sotto forma di muffin)… grazie, SAbina

  31. Yvette sagt:

    WOW just what I was searching for. Came here by searching for
    gugelhupf

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten