Ziegenkäse-Polenta mit Feigen

Geschrieben am 26 September 2015 | 6 Kommentare

Meine liebe Nachbarin bringt mir immer wieder Feigen und sagt jedes Mal, es seien die letzten. Mal schauen, wie lange das noch geht. Solange Ihr Feigen findet, solltet Ihr dieses Rezept ausprobieren. Richtiges Comfort Food. Für Fleischliebhaber könnte man auch statt der Ziegenkäserolle gebratene Lammfilets dazu servieren. Mir hat aber diese käsige Version sehr gemundet. Allerdings muss man darauf achten, dass die Polenta herzhaft genug ist (eventuell noch mehr Parmesan verwenden), damit die Süße der Feigen nicht überwiegt.
Wer weiss, ob ich nächstes Jahr meine eigenen Feigen ernten kann. Dieses Jahr nicht eine Feige. Das dauuuuuuuert!

Zutaten für 3 Personen

  • 250 g Instantpolenta
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Handvoll geriebener Parmesankäse
  • 2-3 Scheiben Ziegenrolle pro Person
  • 6 grosse, frische Feigen
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 EL Vollrohrzucker
  • 1 Glas Rotwein
  • Salz und Pfeffer

Die Feigen waschen, den Stiel abschneiden und die Früchte halbieren. Den Zucker in einer Pfanne erhitzen. Wenn er geschmolzen ist (Vorsicht, nicht anbrennen lassen) den Rotwein und den Rosmarinzweig hinzugeben. Die Feigen hinzugeben und bei schwacher Hitze den Wein reduzieren lassen, bis er eingedickt ist. Salzen und Pfeffern und beiseite legen.
Die Brühe zum Kochen bringen. Nach und nach die Polenta hinzufügen und energisch rühren. Wenn die Polenta die richtige Konsistenz hat, den Ziegenfrischkäse und den Parmesan untermischen. Pfeffern und wenn nötig salzen. Die Polenta auf die Teller verteilen, die Ziegenkäsescheiben darüber verteilen, mit den Feigen und etwas Rotweinsosse garnieren. Warm servieren.

Kommentare

6 Responses to “Ziegenkäse-Polenta mit Feigen”
  1. Micha sagt:

    Oh ja, Feigen und Ziegenkäse verstehen sich!
    Wie stets: schönes Foto vom Teller liebe Alex… liebe Grüße

  2. Adoro i fichi e oggi ne ho acquistata un confezione consapevole che saranno quasi certamente gli ultimi, sob. Oltretutto sto facendo in questi giorni un simil-caprino vegano, quindi questa ricetta mi sta facendo sognare qualcosa di libidinoso!!!!

  3. Paola sagt:

    Mi ha ingolosita questa tua versione autunnale di polenta. Semmai dovessi trovarne ancora di fichi (e spero di sì, visto che ho tribolato un’intera estate contro il rifiuto dei fruttivendoli di prenderne) la proverò di sicuro :D

  4. Lidia sagt:

    Provata ieri sera: purtroppo i fichi non erano quelli del nostro giardino ma avevamo ancora un po‘ di crottino valdostano dalle ultime vacanze italiane e il risultato è stato decisamente piacevole! Sabato sera poi la tua ricetta mi aveva talmente invogliata che, in mancanza degli ingredienti giusti, ne ho provata una versione con lenticchie nere e pak choi stufato: anche così non era niente male! Foto bellissime, come sempre!

  5. Maria sagt:

    Tolles Rezept :-) Ich liebe Polenta in allen Variationen! Da ich seit neuestem auch Ziegenkäse für mich entdeckt habe, muss ich das unbedingt mal testen :-) Danke, für die tolle Inspiration! Grüße aus dem Passeiertal :-)

  6. mi piacciono moltissimo i fichi, ma mangiati un paio, mi sfufa subito la dolcezza. mai tu. mai.

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten