Lemon Crinkle Cookies

Geschrieben am 13 November 2015 | 7 Kommentare

Als ich vor ein paar Wochen das Rezept dieser Cookies auf dem italienischen Blog des Cavoletto entdeckt habe, musste ich sie sofort nachbacken. Ich hatte richtig Lust auf simple, aber dennoch besondere Plätzchen. Seit Jahren nehme ich mir vor, die Chocolate Crinkle Cookies auszuprobieren, aber habe es dann doch immer wieder versäumt (hier sind wir auch nicht wirklich Schokoholics).  Die Kombination Zitrone-Mandel hat mich hingegen sofort angesprochen und ich war neugierig zu sehen, ob dieser Craquelè-Effekt auf den Cookies wirklich so einfach funktioniert (tut es!). Sie sind wirklich hübsch anzusehen. Aber begeistern wird euch sicherlich der feine Zitronengeschmack und die Leichtigkeit, für die das Olivenöl sorgt. Die Konsistenz und der Geschmack haben mich sofort an Plätzchen aus meiner Kindheit erinnert, die meine Verwandten aus den Abruzzen gebacken haben. Und man weiss ja, wenn ein Rezept Kindheitserinnerungen weckt, dann kann es nur ein gelungenes Rezept sein. Ich werde sie bald nachbacken und vielleicht auch ein paar Experimente mit anderen Zitrusfrüchten wagen.  

Zutaten für ca. 30 Cookies

  • 200 g Weizenmehl
  • 120 g Zucker
  • 170 g gemahlene Mandeln
  • 80 ml Olivenöl
  • 2 Eier
  • 2 mittelgroße Bio-Zitronen
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • Zucker und Puderzucker zum Wälzen

Die Schale der Zitronen sehr fein reiben. Den Abrieb mit dem Zucker und dem Olivenöl vermischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen, damit das Öl das Zitronenaroma annimmt.

Eier, 2 EL Zitronensaft und Vanilleextrakt untermischen und mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Mehl, geriebene Mandeln, Backpulver, Natron und Salz hinzugeben und mit einem Holzlöffel oder Spaten alles gut zu einer homogenen Masse verrühren. Der Teig soll nicht zu klebrig sein, man muss mit den Händen kleine Kugeln formen können.

Murmelgroße Teigkugeln mit den Händen formen, dann erst in Kristallzucker dann in Puderzucker wälzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen, dabei ca. 5 cm zwischen den einzelnen Teigkugeln lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 °C ca. 10-12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, kalt werden lassen und in einer Blechdose aufbewahren. Die Cookies bleiben ca. 3-4 Tage schön frisch.

Kommentare

7 Responses to “Lemon Crinkle Cookies”
  1. Stefanie sagt:

    Das klingt ausgesprochen fein und sieht köstlich aus. Ich werde die Plätzchen direkt auf meine Weihnachtsliste setzen, sie sind bestimmt eine fruchtige Ergänzung des üblichen Spektrums!

  2. Edita sagt:

    Diese Plätzchen sehen richtig lecker aus :-)

  3. Ulica sagt:

    Ciaooo:)
    Mi piacciono questi tuoi crinkle cookies, sono semplici da fare e molto aspettuosi.
    Per Natale si possono fare sia questi che quelli al cioccolato.
    Una buona settimana!
    Ulica :)

  4. Anna sagt:

    Salve,sono approdata in questo angolo culinario passando da pinterst. Le foto sono molto belle, degne del nome che il blog porta!!!
    Complimenti Anna

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten


Warning: Illegal offset type in isset or empty in /home/fotoefor/public_html/wp-includes/pomo/translations.php on line 85