Zwetschgenkuchen mit Maismehl und Rosmarin

Geschrieben am 17 September 2008 | 51 Kommentare

Torta di mais, prugne e rosmarino

Zutaten:

  • 200 g Butter (ich würde beim nächsten Mal etwas weniger Butter verwenden)
  • 100 g Zucker
  • 100 g Muscovadozucker oder Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillin
  • 2 cm frisch geriebene Ingwerwurzel
  • 1 Prise Salz
  • Schalenabrieb von 2 unbehandelten Orangen
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 4 zimmerwarme Eigelbe

Trockenmasse:

  • 300 g Maismehl
  • 20 g Maisstärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 50 g geröstete gehackte Mandeln
  • 100 ml Milch
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • ca. 800 g Zwetschgen
  • Schlagsahne zum Servieren, etwas Zimt

Butter, die zwei Zuckersorten, Vanillin, Ingwer, Salz, Abrieb der Orangen und Rosmarin schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb zugeben. Für die Trockenmasse Maismehl, Maisstärke, Backpulver und Mandeln mischen. Anschließend Milch und gemahlene Mandeln unterrühren. Die Trockenmasse zu der Buttercreme geben und gut mischen. Eine Kuchenform fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Die Rührmasse einfüllen. Die Zwetschgen halbieren, entkernen und wie bei einem Zwetschgenblechkuchen aufrecht eng aneinander in die Rührmasse stellen. Die Zwetschgen leicht andrücken. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Nach dem auskühlen mit etwas Zimt bestreuen und mit Schlagsahne servieren.

Torta di mais, prugne e rosmarino

Leicht verändert aus der Sendung Kaffee oder Tee

Kommentare

51 Responses to “Zwetschgenkuchen mit Maismehl und Rosmarin”
  1. kris sagt:

    Vi ho consegnato due premi sul mio blog.
    Complimenti di nuovo per il vostro bel blog!
    http://krisfoto.blogspot.com/

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten