Vanille-Risotto

Geschrieben am 27 Juni 2009 | 51 Kommentare

Vaniglia

Bei Steph hatte ich von Madavanilla gelesen und nun habe ich endlich die erste Bestellung erhalten. Ich bin mit der Qualität der Vanille sehr zufrieden und man spart wirklich ein Haufen Geld im Vergleich zur Vanilleschote im Röhrchen, die man im Supermarkt findet. Als das Päckchen kam, konnte ich den Duft bereits vor dem Briefkasten riechen. Unglaublich, wie intensiv die Vanille riecht. Ich habe mich für Bruchvanille entschieden und finde, dass man den Unterschied kaum merkt. Nun bin ich wohl für die nächste Zeit erstmal gut versorgt.

Begonnen habe ich mit diesem Risotto-Rezept. Sehr fein. Allerdings würde ich wahrscheinlich beim nächsten Mal die Chilischote weglassen, um ein delikateres Ergebnis zu erzielen.

Risotto alla vaniglia

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine rote Chilischote (frisch) (kann auch weggelassen werden)
  • etwas Olivenöl
  • 300 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 1 1/2 Vanilleschoten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 20 Garnelen (geschält)
  • 4 EL Butter
  • 20 ml Cognac
  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebel schälen und fein schneiden. Die entkernte Chilischote fein hacken.
Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und die Chilischote darin glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und 5 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote dazugeben.
Den Risotto unter stetigem Rühren immer wieder mit heißer Gemüsebrühe aufgießen. Die Garnelen zu dem Risotto geben. Butter und Cognac beimengen. Risotto von der Platte nehmen und 5 Minuten zugedeckt stehen lassen. Salzen und Pfeffern und gleich servieren.

Risotto vaniglia

Quelle: Chili, Ellert-Hoffinger-Swoboda, Collection Rolf Heyne

Kommentare

51 Responses to “Vanille-Risotto”
  1. Rossa di Sera sagt:

    Alex, grazie mille per la dritta sul sito! E il risotto è fantastico! L'ho scoperto passando da Onde99, meno male che c'è lei!
    Il risotto lo voglio fare assolutamente, non dubito della riuscita…
    baci!

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten