Ottolenghis gefüllte Auberginen

Geschrieben am 20 September 2014 | Kommentare

Dieser Sommer war auch der Sommer der gefüllten Auberginen. Ich hab sie wirklich jedem vorgelegt, ob sie wollten oder nicht! Ich habe sie in der klassischen Version meiner italienischen Oma gemacht (einfach nur mit Semmelbröseln und Petersilie gratiniert, manchmal auch mit ein paar Sardellen) oder auch mit Hackfleisch und mediterranen Kräutern gefüllt. Oder in dieser Version. Es ist ein unglaublich leckeres Rezept aus dem Buch Jerusalem von Ottolenghi. Meine Begeisterung für seine Küche ist mittlerweile bekannt, jedes seiner Bücher ist meiner Meinung nach eine Garantie (übrigens, sein neues Buch ist in diesen Tagen auf Englisch erschienen). Diese Auberginen bereiten sich nicht gerade in wenigen Minuten vor, aber die Mühe lohnt sich. Eine Geschmacksexplosion! An Eurer Stelle würde ich sie ganz schnell nachkochen, solang noch Auberginen-Saison ist.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 mittelgroße Auberginen, längs halbiert
  • 6 EL bestes Olivenöl
  • 1 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 1/2 TL Paprikapulver edelsüss
  • 1 EL Zimtpulver
  • 2 mittelgroße, fein gehackte Zwiebeln
  • 500 g Lammhack (oder Rinderhack)
  • 50 g Pinienkerne
  • 20 g glatte Petersilie, gehackt
  • 2 TL Tomatenmark
  • 3 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Zitronensaft
  • 1TL Tamarindenpaste
  • 4 Zimtstangen
  • Salz und schwarzer Peffer

Die Auberginen mit der Schnittfläche nach oben in eine große Ofenform legen, mit 4 EL Olivenöl einpinseln und mit Salz und Pfeffer gut würzen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C ca. 20 Minuten garen, dann abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die ganzen Gewürze mischen und die Hälfte der Mischung zusammen mit den Zwiebeln im Öl ca. 8 Minuten bei mittelstarker Hitze anbraten, dabei immer gut rühren. Fleisch, Petersilie, Pinienkerne, 1 TL Zucker, Tomatenmark, 1 TL Salu und etwas Pfeffer hinzugeben und ca. 8 Minuten braten, bis das Fleisch gar ist.Die andere Hälfte der Gewürzmischung mit 150 ml Wasser, Tamarindenpaste, 2 TL Zucker, Zitronensaft, 1/2 TL Salz und den Zimstangen verrühren und in die Ofenform mit den Auberginen gießen. Den Ofen auf 195 °C runterschalten.Die Form mit Alufolie gut verschliessen und für 1 1/2 Stunden im Ofen garen bis die Auberginen weich sind und die Sauce eingedickt ist. Sollte sie zu dickflüssig sein, mit etwas Wasser verdünnen. Die Auberginen damit begiessen. Warm oder mit Zimmertemperatur servieren.

Quelle: Jerusalem, Ottolenghi – Tamimi, DK Verlag

Kommentare

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten