Kräutercannelloni mit Meeresfrüchten

Geschrieben am 29 Juli 2010 | 67 Kommentare

Für mich ist es wichtig, dass es in der Küche schnell geht. Ich liebe es zwar, zu experimentern, neue Geschmackskombinationen auszuprobieren, aber ich möchte nicht täglich stundenlang in der Küche stehen. Die Alltagsküche ist deswegen bei mir sehr flott. Aber es gibt immer Ausnahmen, so auch bei mir. An Tagen an denen mir die „Kopfarbeit“ zu viel wird, muss ich mich regelrecht in der Küche entspannen und sehe dann etwas kompliziertere Rezepte als Entspannungstherapie an. Es kommt nicht oft vor, aber wenn, dann bin ich mit vollem Einsatz dabei. Diesmal habe ich mir Cannelloni ausgesucht, ein Gericht, dass ich seit mindestens 20 Jahren nicht mehr gegessen habe. Im Sommer fand ich eine fischige Füllung angebrachter, also Meeresfrüchte. Für den Nudelteig habe ich nur 1 Ei verwendet, ich mag nämlich nicht so gerne den klassischen Nudelteig mit vielen Eiern. Ihr könnt es natürlich anders handhaben. Ideal wäre es, die Füllung am Vortag bereits vorzubereiten und eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, damit sie kompakter wird. Das erleichtert das Rollen der Cannelloni.  Also, wenn Ihr Euch ein paar Stunden entspannen wollt, dann kann ich dieses Gericht nur weiterempfehlen :-)

Zutaten für 4 Personen

Für den Nudelteig

  • 400 g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • Wasser
  • eine Prise Salz
  • eine Handvoll fein gehackte Kräuter

Für die Füllung

  • ca. 600 gr Meeresfrüchte: Venusmuscheln, Jakobsmuscheln, Krabben, Surimi (gute Qualität), Tintenfisch, Octopus, usw.
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 Salbeiblätter
  • 1 Handvoll frische Kräuter (Zitronenthymian, Basilikum, Zitronenverbene)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten
  • Weißwein
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Für die flüssige Bechamelsauce

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Milch
  • 1 Pck Safran
  • Salz
  • 1 Thymianzweig

Für die Sauce

  • 4 Jakobsmuscheln
  • 10 Kirschtomaten
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • etwas Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Weißwein
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Nudelteig: Mehl, Ei, Wasser und Salz zu einem Teig verarbeiten und die Kräuter erst zum Schluss reinkneten, bis sie sich gut verteilt haben. Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig mit der Nudelmaschine auf die gewünschte Dicke (nicht zu dünn) ausrollen und Rechtecke daraus schneiden (ca. 10 x 12 cm). Die Nudelrechtecke in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, abschöpfen und auf einem sauberen Küchentuch trocknen lassen.

Füllung: Meeresfrüchte, Knoblauch, Chilischote und Kräuter in der Küchenmaschine grob hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Meeresfrüchte-Masse darin andünsten. Mit etwas Weißwein ablöschen, die kleingeschnittenen Tomaten hinzugeben und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann beiseite stellen und erkalten lassen.

Bechamelsauce: Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, das Mehl schnell unterrühren. Safran und Milch hinzugeben und unter ständigem Rühren ganz leicht andicken lassen. Die Sauce muss relativ flüssig bleiben. Einem Thymianzweig hinzugeben und beiseite stellen.

Tomatensauce: Die Jakobsmuscheln in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch in etwas Olivenöl leicht anbraten, die Jakobsmuscheln hinzugeben. Mit etwas Weisswein ablöschen. Die Kirschtomaten in der Mitte durchschneiden, die anderen Tomaten in Würfel schneiden und zu den Jakobsmuscheln geben. Basilikum hinzufügen, salzen und pfeffern. Bei schwacher Hitze circa 10 Minuten köcheln lassen.

Die Teigrechtecke mit der Meeresfrüchte-Masse füllen, rollen und in eine gebutterte Auflaufform legen. Tomatensauce und Bechamelsauce mischen und über die Cannelloni verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 10-15 Minuten garen.


Kommentare

67 Responses to “Kräutercannelloni mit Meeresfrüchten”
  1. Lisa sagt:

    GNAM!!! Non credo di essere in grado di aggiungere altro!!
    ;-)

    • mario sagt:

      prova a farli con pesce spada grigliato e sbriciolato, con aggiunta di ricotta di pecora, parmigiano, erba cipollina, e qualche gheriglio di noce spezzettata… sale e pepe a piacere.
      alla besciamella aggiungi del passato di pomodoro…
      prova e vedrai.

  2. kitchenroach sagt:

    und wo bekomme ich das Rezept in deutsch? Sieht fantastisch aus.

  3. kitchenroach sagt:

    ahhh….habe den button fuer deutsch gefunden~

  4. iLa sagt:

    Uh, mamma questo piatto deve essere davvero buono! Besciamella allo zafferano! Gnam Ganm! Posso averne un bel piattone? ;)

  5. eugenia sagt:

    Ciao. Sono arrivata qui seguendo i commenti del blog di Papavero di campo. Che ricetta fenomenale e che foto! Questi cannelloni s’hanno proprio da fare!

  6. Sandra sagt:

    Piatto squisito!!! Ho seguito la ricetta ed il risultato è stato ottimo!

  7. Aldo Remolo sagt:

    Ottimo piatto complimenti; ho solo un forte dubbio su di un’ingrediente da Lei usato, il „surimi di qualità“. Trattasi di scarti di pesce della lavorazione industriale (http://www.greenme.it/mangiare/alimentazione-a-salute/10407-surimi-motivi-mangiarlo) con un’apporto nutrizionale pari a zero; molto meglio usare del merluzzo fresco, il prezzo e‘ più o meno lo stesso. :-)

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten