Linsensalat mit Granatapfelkernen für das neue Jahr

Geschrieben am 4 Januar 2015 | 4 Kommentare

Die Linsen bringen Geld, der Granatapfel Glück: An Silvester gilt es, einige Traditionen zu befolgen! Dieses Jahr habe ich mich aber für eine leichtere Linsenvariante als der klassische italienische Linseneintopf mit gefülltem Schweinsfuß! Dafür gab es ganz klassisch Fleischfondue mit reichhaltigen Saucen – und der Linsensalat passte dazu wunderbar. Ich liebe ja Belugalinsen und in dieser feierlichen Version hat mich der Salat wirklich überzeugt. Sehr erfrischend und würzig. Ich habe drei Tage lang die Reste gegessen und der Salat war lecker wie am ersten Tag. Das Dressing habe ich improvisiert und einfach aus der Gewürzschublade das rausgeholt, was mcih inspiriert hat. Dabei war auch ein Orangengewürz, das ich in einem meiner Lieblingsläden in Heidelberg gekauft habe, in der Épicerie. Ich weiss nicht genau, was darin enthalten ist, Ihr könnt einfach Eure Lieblingsgewürze verwenden. Meiner Meinung nach passt Kardamom sehr gut zum Salat. Lasst Euch von Eurer persönlichen Mischung überraschen. Der Salat schmeckt natürlich nicht nur an Silvester so gut!

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Belugalinsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Granatapfel
  • 3 Selleriestangen
  • 2 unbehandelte Orangen (die Schale einer Orange)
  • 1 Bund frische Minze
  • ca. 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Essig
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Orangengewürz (kann man auch weglassen, dafür etwas Kardamom hinzufügen)
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • 1 TL Granatapfelsirup
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Fleur de sel

Die Linsen nach Packungsanleitung in reichlich ungesalzenem Wasser mit den Lorbeerblättern bissfest garen. Abgiessen und erkalten lassen.
Den Granatapfel entkernen, den Sellerie klein schneiden, die Minze fein hacken, die Schale einer Orange reiben und beide Orangen filettieren. All diese Zutaten mit den kalten Linsen vermischen.
Für das Dressing reichlich Fleur de sel in Essig auflösen, dann Honig, Granatapfelsirup, Orangenblütenwasser, Gewürze und Pfeffer hinzugeben und verrühren, zum Schluss das Öl nach una nach unterrühren bis eine cremige Emulsion entsteht. Über den Salat giessen, gut vermischen und ein paar Stunden einziehen lassen. Vor dem Servieren eventuell mit Salz abschmecken.

Kommentare

4 Responses to “Linsensalat mit Granatapfelkernen für das neue Jahr”
  1. Barbara sagt:

    Den gefüllten Schweinsfuss kenne ich auch nur vom Hörensagen und wollte den mal ausprobieren. Aber Dein Salat ist genial, der würde mir sicher schmecken!

    Linsen kann man so unterschiedlich zubereiten, sie sind lecker und gesund. Und Granatäpfel bekommt man inzwischen ja auch überall. Danke für die Anregung!

  2. Gina sagt:

    Eine Geschmacksexplosion!

  3. sara sagt:

    i tuoi piatti sono sempre ispiratori e le foto splendide… mi dispiace un po‘ che tu abbia accantonato il blog, mi piacerebbe vederlo aggiornato con piu frequenza.
    un abbraccio!

  4. Elisa sagt:

    Adoro questa ricetta- grazie dell’idea! L ho gia‘ provata un paio di volte e mi piace molto la combinazione di spezie, agrumi e melograno…..una perfetta armonia tra colore, profumo e sapore!

    Saluti,
    Elisa

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Wohin am Wochenende?

    • Gartenterminkalender: hier

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten