Dinkelrisotto mit Knoblauch

Geschrieben am 8 Oktober 2009 | 57 Kommentare

Aglio e timo

Schon lange hatte ich vor, dieses Rezept zu kochen. Ich hatte eine schöne Knoblauchknolle, die Thymianblätter schon gezupft, die Schalotte geschnitten. Ich mache den Herd an, öffne die Schublade um den Risottoreis rauszuholen. Mache die Packung auf und entdecke sie: Lauter Mehlmotten. Ich nehme die andere Packung: Genau das Gleiche. Ich fluche. Dann gehe ich in die Abstellkammer und entdecke eine Packung mit Dinkel (oder ist es eher Gerste?, ich weiß es nicht, die Umverpackung habe ich nicht mehr). Jedenfalls beschließe ich, das Rezept damit zu probieren. Ich fluche trotzdem weiter. Ich probiere die geröstete Knoblauchcreme – lecker! Ganz mild. Ich gebe praktisch die ganze Knoblauchknolle in den Topf. Das Ergebnis ist sehr lecker. Dennoch bin ich der Meinung, daß es mit Reis noch delikater schmecken würde. Also, sollte Euer Reis nicht befallen sein, macht es auf jeden Fall mit Reis. Und nehmt Euch danach keine Verabredungen vor, denn man riecht schon ein wenig. Mich hat man darauf aufmerksam gemacht :-))))

Orzotto aglio e timo

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Risottoreis (oder Dinkel, Ebly usw.)
  • 1 Schalotte
  • 1 Glas Weißwein
  • 1 große Knoblauchknolle
  • 4-5 Thymianzweige
  • Gemüsebrühe (ca. 600 ml)
  • 4 EL geriebener Parmesankäse
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Knoblauchknolle im Ganzen für ca. 45 Minuten (kann auch länger dauern) backen, bis der Knoblauch ganz weich ist.
Die Schalotte schälen und fein schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotte darin andünsten. Reis (Dinkel, Ebly usw.) dazugeben und kurz anrösten. Die Thymianblätter abzupfen und dazugeben. Mit dem Wein ablöschen und nach und nach mit der Brühe aufgießen, bis der Reis (Dinkel, usw) gar ist. Dabei mehrlmals umrühren.
Den Knoblauch quer in der Mitte durschneiden und den weichen Knoblauch mit einem kleinen Löffel rauspulen. Den Knoblauch zu einer Creme zerdrücken und mit dem Risotto vermischen. Mit dem Parmersan verrühren, salzen und pfeffern.

Aglio arrosto

Postato da Alex

Kommentare

57 Responses to “Dinkelrisotto mit Knoblauch”
  1. alemu sagt:

    quest'estate è stata deleteria per le scorte di cereali! con il caldo che ha fatto le maledette farfalline hanno proliferato! addirittura in un pacco di riso comprato appena 2 settimane prima.. proverò anch'io con il paperoncino, ma a volte ho visto peperoncini tarlati.. mah.
    e mi hanno sconsigliato gli antitarme del cibo di una nota marca: pare che contengano ormoni che le attirano ancora di più. uffaaaa

  2. Petra sagt:

    Kingt super und ich würde den Versuch mit Dinkel wagen. Nachdem ich entdeckt habe, dass es hier eine deutsche Ecke gibt schaue ich öfters vorbei und es gefällt mir wirklich gut hier. Anfänglich bin ich in Ehrfrucht vor den sprachbegabten Bloggern immer erstarrt, die auf diesen Blog hinwiesen. Nein, ich spreche kein Italienisch und hätte mir Rezepte in dieser Sprache nicht zugetraut zu verstehen. Aber das hat sich ja geklärt!
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

  3. Buntköchin sagt:

    Für so ein schönes Risotto nehme ich auch ein bisschen Gestank auf mich.

  4. Mariù sagt:

    Alex, 'porca miseria' quasi non si può nemmeno considerare una parolaccia!
    Cmq, io che la tua lotta con le farfalline la sto seguendo da un po' 'su altri lidi' quasi quasi mi complimento con loro… perché ripiegando sull'orzo o farro (o quel che è) hai partorito un altro piccolo capolavoro…
    'Dinkelotto' è un titolo stupendo, ci ho messo un po' per notarlo nella versione tetezka.
    Chi è quel cafone che ti ha fatto notare la pestilenza da testa d'aglio?????
    Buona serata!
    m.

  5. brii sagt:

    ma daaaaaaaaaaaaaai..alex!!! per qualche farfallina???? :))))

    io butto solo se ci sono vermi..quelli no..saranno anche pieni di proteine..ma proprio non ci riesco! :))))
    invece parlando di vermi..
    guarda cosa ho visto oggi
    verme?
    daaaaaaaaaaa..adesso ti faccio vedere qualcosa di più carino, così ti invoglio venire via con me!!
    :)))
    garda see nord

    vero che vieniiiiii???!!!
    baciussss

  6. ittica sagt:

    Alex complimenti il tuo/vostro blog è una raffinata leccornia :P
    ma… mi spiegate perchè a me le farfalline non vengono mai? ;)

  7. Valeria sagt:

    Ho cliccato sulla finestra del post a caso e ho trovato questa. No ma tu fai proprio al caso mio! Ho voglia di risotto ma non ho un cavolo di niente in casa a parte un po‘ di orzo (aglio, olio e parmigiano, vabbè, son come l’acqua, mica posson mancare)! Mi hai risolto il pranzo (vedi a volte che la storia della necessità e della virtù è vera…) :)
    buona giornata!

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten