Mein Blog wird 3+1 Jahre alt

Geschrieben am 25 März 2011 | 71 Kommentare

Es ist bereits ein Jahr vergangen, seitdem ich nach drei gemeinsamen Blogjahren mit meiner Freundin Marina angekündigt habe, daß ich mit meinem eigenen, neuen Foodblog weitermachen würde. Es gab unterschiedliche Reaktionen, vor allem von den italienischen Lesern, die zum Teil enttäuscht waren, daß wir als Duo aufhören. Für die deutschen Leser war es keine große Umstellung, da nur ich im alten Blog auf Deutsch gebloggt habe. In diesen 4 Blogjahren hat sich viel verändert, es sind so viele neue schöne Blogs entstanden, daß man leider nicht mehr die Zeit für jeden findet. Und damit meine ich nicht nur die Zeit, einen kurzen Kommentar zu hinterlassen, sondern sich wirklich die Zeit zu nehmen, regelmäßig einen Blog zu lesen, um die Person kennen zu lernen, die dahintersteckt.

Um so mehr freue ich mich, wenn ich Emails von Lesern bekomme, die meine Rezepte erfolgreich nachgekocht haben oder die neugierig sind, wer ich eigentlich bin, was ich mache.

Der Blog gehört mittlerweile zu meinem Leben, ich habe in diesen Jahren Menschen kennen gelernt, die zu wahren Freunden geworden sind. Der Blog ist auch das Schaufenster für meine Fotos. Fotografieren ist für mich regelrecht ein unverzichtbares Hobby geworden. Fotografieren tut mir gut und es tut mir gut, die Fotos mit Euch zu teilen. Der Blog hat sozusagen fast eine therapeutische Wirkung, er beruhigt mich ungemein. Deswegen möchte ich mich bei allen Lesern bedanken, die hier vorbeischauen, die sich bemerkbar machen oder auch nicht. Es gibt heute keinen Kuchen, sondern eine Joghurtcreme mit den ersten Himbeeren. Ich konnte nicht widerstehen.

Joghurt-Limetten-Creme mit Himbeeren
Zutaten für 4 Personen

  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 unbehandelte Limetten (Saft und Abrieb)
  • 80 g Puderzucker
  • 350 g griechischer Joghurt 10%
  • 250 ml Sahne
  • 2 Schalen Himbeeren
  • 8 Kekse (Butterkekse oder Löffelbuiscuits)
  • Zucker und Zitronensaft für die Himbeeren

Die Gelatine einige Minuten in kaltem Wasser einweichen. Limettensaft und -abrieb mit der Hälfte des Puderzuckers verrühren. Saft-Mix erhitzen. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und im warmen Limettensaft auflösen. Etwas abkühlen lassen.

Joghurt, restlicher Puderzucker und Limetten-Gelatine-Mischung mit dem Pürierstab ganz fein pürieren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Die Kekse zerbröseln und schichtweise mit der Joghurtmasse in Gläser verteilen. Mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft anmachen und über die Creme geben.

Kommentare

71 Responses to “Mein Blog wird 3+1 Jahre alt”
  1. Petra sagt:

    Auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Mach weiter so, es ist wirklich immer wieder ein Vergnügen Deine herrlichen Fotos anzuschauen!! und die Rezepte machen oft wirklich Lust sofort an den Herd zu eilen:-)
    Danke an Dich für die Mühe die Du Dir mit Deinem Blog machst!
    Herzliche Grüße
    Petra

  2. Ambra sagt:

    Buon blogcompleanno cara Alex, ammiro sinceramente il tuo lavoro che mi sembra inarrivabile!! Mi piace il tuo modo di vedere le cose attraverso l’obiettivo, è pieno di grazia e buon gusto ed anche della freschezza che, fortunatamente, non ha perso nel corso di questi quattro anni.Grazie davvero

  3. Alles Liebe. Und in eigener Sache…. ich freue mich auf viele weitere Posts und so viele schöne wunderbare Fotos! Immer wieder ist es schön, wenn der RSS Feed verkündet, dass von Dir ein neuer Bericht erschienen ist. Liebe Grüße Steffi

  4. Ilaria sagt:

    Tanti auguri, io ti seguo da quando eri cuoca dell’altro mondo, è cambiato il nome ma il blog è bellissimo adesso come allora.
    Ti faccio tanti complimenti sia per le foto stupende e di una delicatezza infinita sia per le ricette che sono veramente una garanzia!
    Ciao e buon w.e.

  5. anna sagt:

    Alex, ma questa è telepatia…..
    stamattina apro e seguendo il tuo commento scopro il tuo post.
    Oltre alla ricetta simile, ogni tanto anch’io vorrei scrivere le stesse parole che hai scritto tu, perchè in questo mondo blog che si sta allargando a dismisura, anch’io ho paura di offendere chi passa da me e giustamente si aspetta una visita per ricambiare e aspetta invano.
    E capisco ancora di più te che ricevi tantissimi commenti.
    Mi auguro solo che sia capita la nostra buona fede.
    Leggo una nota di tristezza, anzi di malinconia nelle tue parole….
    Ti abbraccio e vado virtualmente con te oggi in campagna per godere un pò di sole.
    Anna

  6. anna sagt:

    e buon compleanno…..!!!!
    Anna

  7. dora sagt:

    Solo una parola: emozioni. Ti abbraccio.

  8. Ely sagt:

    buon compleblog… e un pensiero dolce al tuo papà :-)

  9. Alex sagt:

    Non so che dire … GRAZIE.

  10. mariella sagt:

    Ciao Alex, io sono una delle tante che ti legge quasi quotidianamente, che si ritempra un po‘ lo spirito in questa grigia città di milano ammirando le tue bellissime foto e si chiudendo gli occhi si immagina il sapore dei piatti bellissimi che proponi…
    Un augurio di cuore per questo primo anno del nuovo blog e per tantissimi altri ancora (almeno finché ne avrai voglia!)
    un abbraccio

  11. stelladisale sagt:

    buon compleanno al blog, non ce la si fa effettivamente a star dietro a tutti, però ci sono dei blog che non si possono non seguire come il tuo, con ’sti capolavori di foto :-) buona domenica

  12. Mestolo sagt:

    Auch von uns alles Gute und vielen Dank, dass Du all‘ das mit uns teilst :)

  13. Ellja sagt:

    Auch wenn ich nicht viel kommentiere, aber ich schaue hier oft rein und freue mich über die schönen Fotos und Rezepte. Die Anregungen sind immer sehr wertvoll für mich. Leider stimmt es, dass man so viele Foodbloggs zur Wahl hat, das ist schon ein fast unbewältigbares Feld, das man nicht mehr so leicht überschauen kann. Herzlichen Glückwunsch und ich freue mich auf die nächsten 4 Jahre!

  14. Sophie sagt:

    Buon compleanno!!! Ich muss dir wohl nicht mehr sagen, wie sehr ich deinen Blog schätze, wie großartig und inspirierend deine Fotos immer wieder für mich sind und wie sehr ich deinen Geschmack teile! Ups, jetzt hab‘ ich’s doch getan. ;-)

  15. susanna sagt:

    tanti auguri di blog-compleanno!! grazie di condividere con tutti noi pensieri, sapori e bellissime foto!

  16. gaia sagt:

    Buon tutto cara Alex!

  17. simonetta sagt:

    grazie per questa ricettina fresca, la provo subito per una cenetta tra amici stasera.

  18. Corina sagt:

    Gratuliere zum Einjährigen … denn erst da bin ich eingestiegen – du weißt ja, dass ich da etwas träge bin. an der ganzen Aufmachung erkennt man dein Herzblut, meine Liebe ! Mach weiter so. BACI

Lascia una risposta

  • Es war einmal

  • Archiv

  • Meine Fotos bei

  • Deutsche Foodblogs

    Köstlich & Konsorten